News

Spannung bis zum Schluss: Hanser + Leiber Cup

Am Samstag ging es spannend zu im Neu-Ulmer Wiley-Park: Auf dem dortigen Discgolf-Kurs wurde das zweite Turnier ausgerichtet. Der ÔÇ×Hanser + Leiber CupÔÇť war ein Einsteigerturnier der Deutschland-Tour. Es sollte ganz bewusst neue Spieler aus dem Raum Neu-Ulm f├╝r Discgolf begeistern und zog auch hochklassige Turnierspieler aus S├╝ddeutschland an. Unter ihnen der Titelverteidiger und Vize-Europameister 2008 Michael Stelzer und der Deutsche Meister 2014 Dominik Stampfer.

Michael Stelzer startete mit einem Wurf Vorsprung gut in das Turnier. Doch sp├Ątestens nach der zweiten Runde tat dies auch Tadd├Ąus Winkelbeiner. Zwischen ihnen zeichnete sich fr├╝h ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Sieg ab. Beide schenkten sich im Verlauf des Turniers nicht viel, so dass beide vor Stelzers letztem Putt wurfgleich lagen. Stelzer aber verpasste die Chance zu einem Stechen und musste so seinen Titel an Tadd├Ąus Winkelbeiner abgeben, der dieses Turnier mit nur einem entscheidenden Wurf Vorsprung gewann.

IMG_0294

Die gro├če Hoffnung auf eine zweite Chance im Stechen hatte auch der Vorjahressieger der Grandmasters Karl-Heinz Warnke um den Turniersieg in der Masters-Klasse. Und prompt bekam er sie. Nach einem etwas schleppenden Turnierstart lag er zun├Ąchst hinter Thomas Schubert und konnte sich mit zwei soliden Runden von je drei W├╝rfen unter Par auf einen geteilten ersten Platz retten. Doch gegen Schubert, der bereits bei Europameisterschaften Erfahrungen mit dem Austragen eines Stechens vorzuweisen hatte, hatte Warnke keine Chance. Thomas Schubert gewann so die Masters vor Karl-Heinz Warnke.

Unter den Junioren gewann mit sagenhaften 19 W├╝rfen Vorsprung Henrik Streit. Bei den Damen fiel die Entscheidung zu Gunsten von Natalie Winkelbeiner, die ihren Titel damit ein zweites Mal verteidigte.

Unter den Teilnehmern befanden sich viele Spieler aus Neu-Ulm. F├╝r sie war es eine gro├čartige Gelegenheit, sich als Einsteiger Tipps und Tricks bei ÔÇ×den ProfisÔÇť zu holen und Turnierluft zu schnuppern. Die Anlage der Stadt Neu-Ulm wurde erst im vergangenen Jahr er├Âffnet und ist dabei, sich als Turnierstandort zu etablieren. Dieses Fazit zieht der Sportclub Albuch e.V. (WSCA) aus Steinheim/S├Âhnstetten bei Heidenheim, der dieses Turnier organisiert und dessen Mitglieder bei der Entstehung der Anlage mitgewirkt hatten. Sein Dank gilt dem Namenssponsor, dem Autohaus Hanser + Leiber, Opel-Vertragspartner f├╝r Ulm und Neu-Ulm, der Stadt Neu-Ulm und allen Helfern die daf├╝r gesorgt haben dass auch dieses Turnier ein voller Erfolg wurde.

Detaillierte Ergebnisse
Fotos: WSCA