Nationalkader

Der aktuelle Nationalkader besteht aus folgenden Sportler_innen:

NameDivisionVerein
Torsten BausMPOHyzernauts e.V. Potsdam
Andrei BeteaMPOFSV Ars Ludendi Darmstadt e.V.
George BraunMP50Hyzernauts e.V. Potsdam
Jerome BraunMPOHyzernauts e.V. Potsdam
Victor BraunMPOHyzernauts e.V. Potsdam
Martin DoerkenMP40Hyzernauts e.V. Potsdam
Jörg EbertsMP40Schwebedeckelkombinat Tschaika e.V.
Antonia FaberFPOHyzernauts e.V. Potsdam
Katrin FreybergFPOHyzernauts e.V. Potsdam
Maik HartmannMPOGM Marathon Münster e.V.
Timo HartmannMJ18Ostsee Discgolf Kellenhusen e.V.
Benedikt HeißMPOBavarian Airhawks e.V.
Ralf HüpperMPOKettenjeklüngel Köln
Wiebke JahnFPOHelmstedter Tennisverein e.V.
Maike JanieschFPODrehmoment Discgolf-Verein Bremen e.V.
Klaus KattwinkelMP50DG Deutschland e.V.
Maximilian KluhMJ18Ostsee Discgolf Kellenhusen e.V.
Kevin KonsorrMPOGrün-Weiß Kley 1981 e.V.
Wolfgang KrausMP50SV Scheibensucher Rüsselsheim e.V.
Emanuel KrollMPOWSCA Söhnstetten
Gregor MarterMP40Hyzernauts e.V. Potsdam
Oliver MöllemannMP50Hyzernauts e.V. Potsdam
Alexander MüllerMP40Disc Golf Guerilla e.V. Augsburg
Tobias PfeifferMPOSV Scheibensucher Rüsselsheim e.V.
Christian PlaueMPOTuSpo Grebenstein e.V.
Dennis PossenMPOSV Scheibensucher Rüsselsheim e.V.
Joris RichterMJ18Das Eulennest, Discgolf Club Peine e.V.
Michael RollnikMPOHyzernauts e.V. Potsdam
Lucca SeipenbuschMP40SV Scheibensucher Rüsselsheim e.V.
Ann-Katrin SemertFPOGrün-Weiß Kley 1981 e.V.
Dominik StampferMPOWSCA Söhnstetten
Michael StelzerMPOWSCA Söhnstetten
David StrottMJ18Grün-Weiß Kley 1981 e.V.
Marvin TetzelMPOTee-Timers Disc-Golf Wolfenbüttel e.V.
Nikolai TsouloukidseMPOFunatics e.V. Hannover
Andreas WegenerMP60Ostsee Discgolf Kellenhusen e.V.
Simon LizotteMPODrehmoment Discgolf-Verein Bremen e.V.
Christine HellsternFP40Disc Golf Baden Baden e.V.
Susann FischerFP40Hyzernauts e.V. Potsdam

Grundlagen zur Bildung des Nationalkader der DGA im DFV – Stand Nov 2018

Bildung eines Nationalkaders für die Divisionen Open, Damen, Damen-Masters, Junioren, Masters, Grandmasters, Senior Grandmasters als Basis für Fördermaßnahmen der DGA sowie zur Bildung von Teams für EM,
Team-WM und anderer möglicher Meisterschaften auf die Sportler von der DGA entsendet werden
sollen.
Seit 2017 wird ein Qualifikationssystem zur Bildung eines Nationalkaders
angewendet, welches ohne Unterbrechung durchgängig läuft. Aus dem Nationalkader erfolgt die
Berufung zu den internationalen Turnieren bzw Einladungen zu Fördermaßnahmen der DGA.
Mitglieder des Nationalkaders sind nicht automatisch für internationale Turniere gesetzt.
Die Turniere der GT-Major und die DM sind der Kern der Qualifikation. Diese Turniere sind die
höchsten der DGA und hier sollen vermehrt die deutschen Spitzenspieler aller Divisionen
gegeneinander antreten. Ferner sollen die Spieler des Nationalkaders in jedem Jahr mindestens 1
größeres internationales Turnier besuchen.
Der gesamte Nationalkader umfasst bis zu 45 Sportler_innen, die sich wie folgt auf die Divisionen verteilen:
Open 20
Damen 5
Damen-Masters 3
U15 3
U18 3
Masters 5
GM 4
SGM 2
Der Nationalkader wird auf discgolf.de als Liste geführt und 2x jährlich aktualisiert. Ein
Auf- und Abstieg ist möglich.

Qualifikation für den Nationalkader:
Bedingung für eine Qualifikation ist es, dass ein Spieler/Spielerin im Laufe von 24 Monaten bei
mindestens 7 Turnieren aus den unten aufgeführten Kategorien an den Start gegangen ist. Davon
mindestens 5 in Deutschland. Die Qualifikation startete bei 0 und begann mit der Saison 2017. .
Folgende Turniere werden für die Bewertung herangezogen:
Für Damen und Open: German Tour Major, Deutsche Meisterschaft, EuroProTour (und höherwertig
z.B. PDGA Majors/Worlds/DGWT/DGPT).
Für alle Divisionen außer Damen und Open: German Tour Major, Deutsche Meisterschaft,
EuroProTour (und höherwertig z.B. PDGA Majors/Worlds/DGWT/DGPT) und zusätzlich EuroTour.
Es gehen jeweils die letzten 5 Turniere in die Wertung ein.
Maximal zwei dieser Turniere dürfen internationale Turniere sein.
Die Deutschen Turniere sind in ihrer Wertigkeit gleichgestellt, die internationalen Turniere
entsprechend angepasst.
Die Ergebnisse bleiben ein Jahr vollständig in der Wertung. Danach verlieren sie monatlich 20% an
Wert (d.h., nach 17 Monaten werden Ergebnisse für die Rangliste nicht mehr berücksichtigt).
Für Junioren sind Sonderregelungen möglich, dies liegt im Ermessen des Vorstands der DGA.
Sportler der Divisionen Open und Damen, die in der Weltrangliste (PDGA Worldranking) einen Platz unter
den Top 30 belegen, sind automatisch für den Nationalkader qualifiziert.