GDGT GT-News News

Expo Open 2022: Cool bleiben

Zu den Expo Open (23.-24. Juli) konnten die Funaten Hannover diesmal 84 Spieler:innen aus den schönsten Gegenden Deutschlands begrĂŒĂŸen – aber auch aus Polen, Litauen und aus Braunschweig!
Wie immer musste (und hat) der ausrichtende Verein einen Parcours aus dem Nichts erschaffen: Tageslanges (!) RasenmÀhen von RasenmÀher-Mann Benni B. und viele weitere Stunden flossen in die Vorbereitung des eigentlich rauen, aber traumhaften GelÀndes.
Heraus kam die bisher anspruchsvollste Version einer der wohl ohnehin anstrengendsten Turnierkurse Deutschlands: Ein Par 70-Parcours mit einer LĂ€nge von gut 2500 Metern… die Höhenmeter, die das alpine Hannover zu bieten hat, noch nicht mitgerechnet!

(Logo: Martin Mehring)

Am Besten kam in der ersten Runde Justus Friedrich zurecht und setzte mit -8 ein erstes Statement, was in diesem Jahr möglich ist. Ein Score, den in den darauf folgenden Runden eine kleine Anzahl an Spielern egalisieren konnte. Die einsame Bestmarke setzte Max Schulze in der zweiten Runde mit einer -9. (Max Schulze vom Drehmoment Bremen ist vielleicht nicht allen ein Begriff: Bereits als 13jĂ€hriger gewann er ein GT-Turnier in Minden – mit dem besten Score ĂŒber alle Divisionen hinweg… zur Zeit tritt er bei Turnieren selten in Erscheinung – aber wenn, dann sehr erfolgreich!)
Die Bestmarke bei den Damen stellte Carina Weidner in der ersten Runde auf, eine starke +8. (Die zweitbesten FPO-Runden im Lauf des Wochenendes notierten +12.)
Zu den MĂŒhen des Parcours kam von Runde zu Runde der nĂ€chste Endgegner hinzu: Die Hitze und die, spĂ€testens am Sonntag, gnadenlose Sonne.
Den kĂŒhlsten Kopf bewahrte in der offenen Spielklasse der Deutsche Meister von 2019, Fabian Kaune. Er setzte sich in einem spannenden Duell gegen den Litauer Deividas Stalmokas durch. Mitfavorit Kevin Konsorr, mit vier WĂŒrfen Vorsprung ins Finale gegangen, spielte in seiner letzten Runde eine vergleichsweise schwache -1 und konnte sich damit „nur“ den 3. Platz erspielen, den er sich Tobias Schulz und Max Schulze (dem es mit seiner 3. Runde Ă€hnlich erging) teilte.

(Fotos: Michael Hermenau)

Auch bei den Damen war es durchgehend an der Spitze spannend: Carina Weidner und Susann Fischer mussten nach einer wurfgleichen dritten Runde sogar ins Stechen gehen. Dort fand an Bahn 1 Carinas zweiter Wurf das OB – wĂ€hrend Susann die Bahn kontrolliert zu Ende spielte.
Bei den MP50 gab es sogar ein dreifaches Stechen um Platz 1. Oliver Möllemann konnte sich hier an Bahn 1 mit einem souverÀnen Birdie gegen Matthias Lehn und Sascha Klein (der Harz-Funate bei seinem ersten GT-Turnier!) durchsetzen.
Weniger spannend, aber (auch daher) nicht weniger verdient, konnten sich Lennard Stasczyk bei den Junioren, Uwe Rolfes bei den MP50 und Sven Ole Blisginn bei den MP40 durchsetzen. Gratulation allen Sieger:innen! Und ĂŒberhaupt an alle, die die Turnier-Challenge geschafft haben!
TD Martin Mehring konnte abschließend, wĂ€hrend der Siegerehrung, zum einen sein großes Helfer-Team vorstellen (rund um die Co-TDs Marius Lechner und Andreas Langer), zum anderen den Gewinner:innen wunderbare Geschenkkörbe von Hauptsponsor Rewe Markt Familie Bork ĂŒberreichen.
Die anschließende Flucht aller in den Schatten sollte man nicht falsch verstehen
 Wir sehen uns wieder bei den Expo Open 2023!

(Fotos: Michael Hermenau)

(Wer es gerne etwas weniger anstrengend mag: Die Funaten richten am Wochenende vom 8. und 9. Oktober in Hannover die Roderbruch Open und den Roderbruch Damen und Masters Cup aus! Alle sind willkommen!)
Alle Ergebnisse, tolle Fotos und Infos zu den Expo Open findet Ihr auf der Turnier-Website: https://www.funaten.de/discgolf/unsere-discgolf-turniere/xiii-expo-open-2022/