News

EM: Banges Warten auf Sturm und Regen

15.8.2012 | Ewald Tkocz. Morgens um sechs ist die Welt in East Anglia noch in Ordnung. Blauer Himmel mit einigen Zirrhus-Wolken w√∂lbt sich √ľber dem S√ľdosten Englands. Es sieht so aus, als k√∂nnte es ein √§hnlich sch√∂ner Sommertag wie an den beiden vorangegangenen Tagen werden, als die Spieler bei der Discgolf-Europameisterschaft mit Temperaturen von 25, 26 Grad verw√∂hnt wurden und auf dem Kurs an der Universit√§t von Essex in Colchester optimale Trainingsbedingungen vorfanden.

Doch der Schein tr√ľgt. Heute, am ersten Wettkampftag, beginnt f√ľr Spieler das bange Warten auf ein Regenband, das von S√ľdwesten her auf die Insel treffen wird. ‚ÄěHeavy, thundery rain‚Äú, prognostizieren die Wetterfr√∂sche f√ľr den Nachmittag. Damit k√∂nnten jene Spieler fein raus sein, die, wie Vize-Europameister Simon Lizotte, bereits am fr√ľhen Morgen auf den 2.578 Meter langen Par 65-Kurs gehen. Die letzten der 196 Spieler aus 15 L√§ndern sind erst nach 15 Uhr dran. Sie k√∂nnten England von seiner gewohnten, nassen Seite kennenlernen. Wir werden sehen.

Am Dienstagabend wurde die Europameisterschaft von Turnierdirektor Charlie Mead er√∂ffnet. Neben der individuellen Wertung werden alle Spieler, die in ihren Divisionen auf Platz 20 und besser stehen, im Nationencup Punkte f√ľr ihr Land erwerben. Die Veranstalter haben zugesagt, die Scores und Wertungen m√∂glichst zeitnah auf ihrer Website und der Website des Weltverbandes PDGA zu ver√∂ffentlichen. Die Spieler m√ľssen alle sechs Bahnen ihre Score-Karten abgeben. Dies verspricht eine rasche Auswertung.

Mehr √ľber die erste Runde im Laufe des Donnerstags.

Live-Scoring: hier