1. Bielefeld Open: Am Obersee segeln die Frisbee-Scheiben

22.3.2012 | Werner Szybalski. Erstmals findet in Ostwestfalen ein Discgolf-Turnier statt. Gemeinsam mit den Bielefelder Discgolfern führen die Discgolfer Münsterland am 31. März und 1. April drei Turniere durch. Der Samstag ist auch für Anfänger und Interessierte geeignet. Es wird einen Permanentkurs (vergleichbar mit einer Minigolf-Anlage/ohne Voranmeldung) mit sechs Faltkörben geben, der ganztägig bespielt werden kann. Ab 11 Uhr gibt es ein auch für Anfänger geeignetes D-Turnier, zu dem ab sofort Anmeldungen möglich sind.

Am Samstagnachmittag (Beginn: 16 Uhr) ist ein Double auf den 18 Turnierbahnen vom Sonntag (1. April) vorgesehen. Anmeldungen (auch von Einzelpersonen, die einen Partner zugelost bekommen) per E-Mail an wernerszybalski[at]gw-marathon.de.

Am Sonntag gastiert die Discgolf-Abteilung des Deutschen Frisbeesportverbandes und die weltweite Spielervereinigung PDGA in Bielefeld-Schildesche am Obersee. Die 1. Bielefeld Open sind ein offizielles C-Turnier der GermanTour und der PDGA. Es werden sowohl für die Deutschland-Wertung Punkte vergeben wie auch für das weltweite Ranking der Discgolfer. Zu diesem Turnier, dessen erste Runde mit ausgelosten Flights um 9.30 Uhr beginnt, haben sich derzeit 67 Discgolfer gemeldet. Fünf Plätze sind noch frei, so dass talentierte Einsteiger, die am Samstag Selbstvertrauen gewonnen haben, gegebenenfalls am Sonntag noch einsteigen können.

In der Starterliste ist mit Tobias Behrens (TeeTimers Wolfenbüttel) ein vom Deutschen Discgolf-Verband in der Open nominierter Teilnehmer der Europameisterschaft im August in Colchester (England) am Start. In der Open werden ihm Michael Rollnik, Jonas Schäfers und vielleicht auch der Münsteraner Frisbee-Chef Martin Reckmann das Siegen schwer machen.glandorfsieger hartl

In der Juniorenklasse ist der für die EM nominierte Kevin Konsorr (Discgolfer Münsterland / links im Bild) der Topfavorit. In seiner Altersklasse dürfte nur der Wolfenbütteler Marvin Tetzel ein ernsthafter Konkurrent um den Juniorenklassen-Sieg sein.

Bei den Masters ist der Ex-Weltmeister Hartmut „Hartl“ Wahrmann (Discgolfer Münsterland – Lünen Lakers / rechts im Bild) der Topfavorit. Während Hartl, ebenso wie Kevin Konsorr auch um den Gesamtsieg mitspielen dürfte, werden Michael Voglmeyer, Markus Bayer (Ibbenbüren) und Oliver Schacht (Lokalmatador aus Bad Oeynhausen) versuchen, dem gleichfalls für Colchester nominierten Wahrmann den Altersklassensieg streitig zu machen.

Bei den Damen ist Christine Schnettler, Siegerin der 1. Bocholt Open am vergangenen Wochenende, die Topkandidatin für den Sieg. Größte Konkurrentin dürfte Stefanie Munka (Bild oben) sein.

Es dürfte also spannend werden, wenn um 13.15 Uhr die Flights – gesetzt nach dem Erstrundenergebnis – auf die Finalrunde in Bielefeld-Schildesche gehen. Der Sieger dürfte gegen 15 Uhr auf der Bahn 18 seinen letzten Putt werfen.

Das Turnierbüro ist am „Seekrug am Obersee“ (Loheide 22a in 33609 Bielefeld) und der Parkplatz an der Engerschen Straße/Loheide. Von dort geht es Richtung See – direkt durch die Bahnen – zum Turnierbüro.

© 2010-2017 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)