Die GermanTour geht in die nächste Runde

30.10.2010 | Vorstand und GT-Gremium. Das letzte Turnier ist gespielt. Die GermanTour 2010 ist beendet. Die Sieger stehen fest und werden am 31.10. hier auf discgolf.de offiziell bekannt gegeben. Mit 1055 Starts von 350 Teilnehmern auf 22 Turnieren ist die Turnierserie durch Deutschland wieder ein großer Erfolg. Zum Start der GermanTour 2011 am 1.11.2010 einige Informationen:

Die wichtigsten Änderungen zur GT 2011

Im letzten Birdie wurden die wichtigsten Änderungen der GT-Wertung für 2011 beschrieben. Hier im Überblick:

●  Die Wertung bzw. Punktevergabe erfolgt wieder in getrennten Divisionen. Zur Ermittlung der gewonnenen Punkte für einen Spieler wird seine Platzierung und die Anzahl der Starter in seiner Division als Schlüssel in einer fixen Tabelle herangezogen. Die Wertungstabellen befinden sich hier.

●  Auf Wunsch der Legend, Senior Grandmaster und Grandmaster, werden diese Divisionen zur Punktevergabe zusammen als eine Division betrachtet. Dies betrifft nur die Berechnung der Punkte: es gibt nach wie vor jeweils Tour-Sieger in den einzelnen Divisionen.

●  Die maximal zu erreichende Punktzahl bei Turnieren ist 100 Punkte. Ein Gewichtungsfaktor führt dazu, dass A-Turniere mit max. 300 Punkten, ein B-Turnier mit max. 100 Punkten und ein C-Turnier mit max. 40 Punkten gewertet werden kann.

●  Es können weiterhin maximal 8 Turniere gewertet werden (dabei min. 3 C-Turniere).

●  In der GT 2011 wird nur ein A-Turnier gespielt. Nimmt ein Spieler daran nicht teil, so kann dies durch drei B-Turniere ausgeglichen werden (in diesem Fall gehen dann max. 10 Turniere in die Wertung ein).

Der Wechsel von der GT 2010 zur GT 2011

Die Qualifikation eines Spielers zu einem Turnier ist abhängig von seinen Punkten. Durch den Wechsel der Wertung sind die Punkte nicht direkt in die neue Saison übertragbar. Alle Turniere der Saison 2010 werden daher mit der neuen Wertung nachgerechnet, wobei die alte Gewichtung der Turniere (wie in der GT 2009 bzw. 2010: A max. 200 Punkte, B max. 100 Punkt, C max. 50 Punkte) erhalten bleibt. Diese Umrechnung wird zu Beginn der neuen GT durchgeführt und ist nach dem 1.11. in GT-Online abrufbar.

Ein Aufruf an Turnierdirektoren

Die GT lebt durch ihre Spieler und die Turniere an denen diese teilnehmen. Der genaue Terminkalender der GT steht durch die Fristen zur Anmeldung erst im Laufe des Jahres fest. Dies hängt damit zusammen, dass die einzelnen Turniere, je nach Kategorie, erst 3 (C) bzw. 4 (B) Monate vor Beginn angemeldet werden müssen. Um die Saisonplanung für die Spieler zu erleichtern, möchten wir Turnierdirektoren bitten, ihre Turnier-Bewerbungen frühzeitig beim GT-Gremium einzureichen.

Bewerbungen zum einzigen A-Turnier der Saison werden bis 31.1.2011 über GT-Online entgegen genommen. Anmeldung eines Turniers: http://gto.ec08.de/events/new_event

Für Turnierdirektoren ist zu beachten, dass demnächst eine Regelung in Kraft tritt, nach der Turnierdirektoren von GT-Turnieren Mitglied im DFV sein müssen.

Die Deutsche Disc Golf Meisterschaft ist nicht Teil der German Tour. Bewerbungen zur Ausrichtung können bis 31.1.2011 an vorstand@discgolf.de gerichtet werden.

Der Stand der Dinge

Die German Tour lebt und macht Fortschritte. Das ist gut und macht sich auch durch die vielen Fragen der Spieler bemerkbar. Die GT ist ein kontinuierlicher Prozess und Anpassungen sind dauerhaft nötig um den wechselnden Anforderungen gerecht zu werden. Das GT-Gremium überarbeitet derzeit das Regelwerk und fasst die Dokumente (Regeln und Standards) zusammen und vereinfacht sie. Die wichtigsten noch offenen Punkte werden aktuell geklärt. Sie sollen bis zum 1.12. noch vor dem ersten Turnier der neuen Saison veröffentlicht werden. Da sich das Regelwerk zusammen mit der GT ständig weiter entwickelt, ist mit geringfügigen Änderungen während der Saison zu rechnen, welche in diese einfließen.

Trotz der offenen Punkte ist die German Tour 2011 gut vorbereitet und kann beginnen! Wir wünschen viel Spaß!

Das GT-Gremium

Kunz, Thöne und Stampfer

(Fragen, Lob, Kritik und Anregungen bitte an gt-gremium@ec08.de)

Ein Wort zum Junioren-Sieger der GT 2010

Bei der Entscheidung ob ein Turnier gewertet wird oder nicht bestand zwischen der seit zwei Jahren angewandten Praxis und der Formulierung in den veröffentlichten Regeln ein Unterschied. Für die Wertung der zwei Turniere Chiemgau Open (C)  und Big Hill King (B) wurde zugunsten der langjährigen Praxis entschieden. Die Wertung beider Turniere wurde im Nachgang deshalb noch einmal vom GT-Gremium bestätigt.

Da es so schien als hätte Sven Rippel dadurch einen entscheidenden Nachteil gehabt, haben GT-Gremium und Vorstand ihm, nach eingehender Beratung, eine Junior-Card für 2011 zugesprochen.

Leider stellte sich kurz darauf heraus, dass die Nachberechnungen falsch waren: Dominik Stampfer ist – so oder so – der GT-Sieger 2010 vor Sven Rippel. Wir stehen aber selbstverständlich zu unserem Wort: Sven Rippel erhält eine GT-Junior-Card für die Saison 2011.

Fehler und Fehlentscheidungen wie hier sind leider nie ganz auszuschließen. Für die zeitweilige Verwirrung und Unklarheit möchten wir uns entschuldigen.

GT-Gremium und Vorstand

© 2010-2017 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)