GT-News News

Die besondere Saison 2020

Die abgelaufene Saison 2020 der German-Tour war in mehrfacher Hinsicht etwas Besonderes. Die weltweite Pandemie ging auch am deutschen Disc Sport nicht vorbei. Nachdem Anfang März die ersten 3 Turniere ausgetragen werden konnten, wurde die Saison am 12.03.2020 unterbrochen. Obwohl unklar war ob wie und wie es weitergehen könnte, haben der DFV und die Disc Golf Abteilung die Zeit genutzt, um ein Hygienekonzept auszuarbeiten. Dieses erwies sich als sehr hilfreich und so konnte der Spielbetrieb mit dem Turnier in Hannover im Juli wieder aufgenommen werden. Leider stiegen die Infektionszahlen wieder stark und so musste die Saison im November vorzeitig beendet werden. Trotz dieser Umstände konnten 10 B- und 18 C-Turniere ausgetragen und die Siegerin und die Sieger ermittelt werden. Sie haben eine von Jens Hessing individuell gedyte Scheibe zusammen mit Ihrer Siegerurkunde erhalten.

DAMEN

1

Martina Dunker

Peiner Eulennest

2

Marijana Winkler

DGCA

3

Maren Moßig

DGCA

 

JUNIOREN

1

Jannick Ahlvers

SV 1860 Minden e.V.

2

Joshua Rau

DGCA

3

Samuel Löw

DGCA

 

OPEN

1

Jens Fröhlich

DGCA

2

Tom Wendt

Scheibensucher R√ľsselsheim

3

Peter Erdmann

WSCA

 

MASTERS

1

Lucca Seipenbusch

Scheibensucher R√ľsselsheim

2

Mark Dreihahn

DG Deutschland

3

Marco R√ľhl

Scheibensucher R√ľsselsheim

 

GRANDMASTER

1

Wolfgang Kraus

Scheibensucher R√ľsselsheim

2

Matthias Lehn

Ars Luendi Darmstadt

3

Ralf Schlotterbeck

DGCA

 

SENIOR GRANDMASTER

1

Rolfes Uwe

Tee-Timers Wolfenb√ľttel

2

Rudolf Haag

Disc Golf M√ľnchen

3

Ortwin Pelger

WSCA

 

Auch in andere Hinsicht war die Saison 2020 etwas besonders, war es doch die letzte Saison der German-Tour in der bekannten Weise. Beginnend mit der Saison 2021 steigt die Anzahl verschiedener Angebote. Die klassischen mehrt√§gigen B-Turniere werden in der bundesweiten German Disc Golf Tour (GDGT) zusammengefasst. Zus√§tzlich wird es die regionalen Serien geben. Beginnen werden wir 2021 zun√§chst mit der Aufteilung in Nord und S√ľd. Im Laufe der Zeit soll dann eine weitere Aufteilung folgen.

Interessant f√ľr etwas √§ltere Spieler*innen ist die neu geschaffene Masters-Serie f√ľr jeden √ľber 40 Jahre.

Die neue Online-Plattform turniere.discgolf.de, an der in den letzten zwei Jahren vom GT-Gremium gearbeitet wurde, ist online. Diese erm√∂glicht uns nun endlich die Forderungen und Beschl√ľsse vergangener Delegiertenversammlungen umzusetzen. Dort gab es die eindeutigen Auftr√§ge die German-Tour zu reformieren, da sie mit √ľber 60 Turnieren mittlerweile keine Tour im sportlichen Sinne mehr darstellt.

Unter Beteiligung der Landesverb√§nde wurde im Sportausschuss folgende √Ąnderungen erarbeitet und vom Abteilungsvorstand beschlossen.

Die German-Tour splittet sich in 3 Serien auf.

Die zweit√§gigen B-Turniere werden zuk√ľnftig der bundesweiten German Disc Golf Tour (GDGT) angeh√∂ren und dort in die Gesamtwertung eingehen.

Bei der GDGT werden am Ende der Anmeldephase 1 (14 Tage nach √Ėffnung der Anmeldung) und Anmeldephase 2 (28 Tage nach √Ėffnung der Anmeldung) die Startpl√§tze nach D-Rating (Stichtag Anmeldestart) vergeben. Danach werden die noch freien Startpl√§tze der Divisionen nach Anmeldezeitpunkt aufgef√ľllt. Alle dann noch verbleibenden Startpl√§tze werden sofort zu Wildcards.

Um m√∂glichst vielen Spieler*innen eine aktuelle Bewertung ihrer Spielst√§rke zu erm√∂glichen, werden k√ľnftig deutlich mehr Turniere in Erstellung des D-Rating einflie√üen. F√ľr Turniere der regionalen Serien ist dabei die Vorrausetzung, dass mindestens 15 Teilnehmer*innen mindestens 8 geratete Runden in den letzten 365 Tagen absolviert haben.

Die C-Turniere werden auf die Disc Golf Serie Nord und die Disc Golf Serie S√ľd aufgeteilt.

Nord: Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Sachsen

S√ľd: Baden-W√ľrttemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Th√ľringen

Die Startpl√§tze f√ľr Turniere der regionalen Serien werden wie gewohnt komplett √ľber Wildcards vergeben.

Zus√§tzlich gibt es die M√∂glichkeit Turniere f√ľr die German Master Tour (Neu, wie ehemals C- und B-Turniere auf Bundesebene f√ľr Divisionen 40+) zu melden

Auch Turniere, die keiner Serie angeh√∂ren k√∂nnen und sollten √ľber die neue Plattform angeboten werden.

Die Anmeldung zu den ersten Turnieren ist bereits geöffnet und die Startplätze sind begehrt. Es bleibt zu hoffen, dass sich die gesundheitliche Lage bundesweit positiv entwickelt und die Turniere der Touren sowie der Serien wie geplant ausgetragen werden können.