Discgolf in Minden – der erste Parcours in Ostwestfalen

Abbildung-26.9.2013 | Ruven Kleine. Am 22.9.2013 um 11 Uhr ist es soweit: Der discgolfleere Raum zwischen Hannover, Lünen und Bremen wird mit einem neuen Parcours in Minden gefüllt. Der MTV 1860 Minden, ein Verein mit nun zehn Sportabteilungen und ca. 1000 Mitgliedern, hat die Idee von Ruven Kleine angenommen und baut den Parcours in den nächsten zwei Wochen auf.

Der MTV lädt alle Discgolfer zur Eröffnung des Parcours ein! Vielen Mindenern ist unser Sport noch völlig unbekannt. Daher möchten wir sie gern davon begeistern. Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr uns am 22.9. besucht und vielleicht einigen interessierten Besuchern die Faszination von Discgolf vermittelt.

Vorgestellt wird das Projekt auf der Website www.mtv-minden.de/discgolf und auf Facebook. Darauf findet Ihr eine Neuheit: Der Parcours ist digital in 3D nachgebildet worden. Daher ist es bereits vor dem Aufbau möglich, einen Eindruck der Anlage zu vermitteln.

Abbildung 1

In den nächsten Tagen werden viele weitere Abbildungen veröffentlicht und in die Bahntafeln an den Abwurfpunkten integriert. Für die Zukunft ist geplant, dass jeder Nutzer die Bahnen online aus jedem Winkel anschauen kann!

Nur ein Jahr hat es gedauert, bis die Finanzierung des Mindener Parcours gesichert und alle Genehmigungen eingeholt waren. Durch die besondere Lage des Parcours im Vergleich zu Anlagen in anderen Städten war es notwendig, besondere Aufgaben zu bewältigen. Dazu wurden viele Gespräche, zum Beispiel mit mehreren Grundeigentümern, Umwelt-/Naturschutzbehörden sowie der Hochwasserschutzbehörde geführt und gemeinsam Lösungen erarbeitet.

Der Parcours befindet sich in schönster Lage direkt an der Weser, wird dadurch aber einige Tage im Jahr überflutet sein. Daher sollte sich bitte jeder Besucher auf facebook.de/DiscGolfMinden vorher informieren, welche bzw. wie viele Bahnen eventuell kurzfristig gesperrt sind. In der Regel werden dies aber auch bei einem Hochwasser so wenige Bahnen sein, dass sich ein Besuch trotzdem immer lohnt.

Abbildung 2

Umso schöner ist es im Sommer: Der benachbarte Weser(sand!)strand mit Beachvolleyball-Feld und Beach Bar an Bahn 10/11, ein nah gelegener Biergarten und zukünftig auch ein Restaurant an Bahn 14/18 sind einige Highlights an der Anlage. Hinzu kommt, dass der Parcours in weniger als zehn Minuten zu Fuß vom Bahnhof erreichbar ist; ebenso wie man in weniger als zehn Minuten mitten in der Innenstadt ist. In wenigen Wochen wird es in der Stadt auch ein Angebot an Discgolf-Artikeln in einem Trendsportgeschäft geben! Dabei befindet sich der Parcours ohnehin praktischerweise direkt am größten Parkplatz der Stadt. Der Mindener Parcours ist somit das Gegenteil von einer abgelegenen, versteckten Anlage, die nur Disc Golf-Insider entdecken. Publikum ist quasi garantiert – vielleicht auch vom Deck eines Schiffes der Mindener Weserflotte!

Verbindet Euren Besuch am besten mit einer Shopping-Tour, einem Nachmittag am Strand oder einem Besuch beim Weihnachtsmarkt! Somit ist die Anlage in Minden besonders geeignet für DiscgolferInnen mit Familie, deren andere Mitglieder vielleicht (unverständlicherweise) nicht die ganze Zeit Discgolfen möchten.

Die Bahnen des Parcours sind in der Wiesenlandschaft durch künstliche Hindernisse und Mandos aufgewertet worden, trotzdem aber auch für Anfänger sehr gut geeignet. Die Größe des Areals und geplante Baumpflanzungen bieten für die kommenden Jahre und Turniere jedoch sehr viele Möglichkeiten, den Parcours temporär oder dauerhaft schwieriger zu gestalten. Für das Finale des ersten großen Turniers sind bereits spektakuläre Bahnen angedacht. Zunächst ist jedoch geplant, möglichst noch 2013 ein Jedermann-Turnier zu veranstalten.

Minden freut sich auf Euren Besuch!

Grafiken: Dr. Andreas Jeron

© 2010-2017 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)