DiscGolfer Münsterland mit glänzender Jahresbilanz

20.12.2012 | Werner Szybalski. „Mehr geht nicht.“ Auf diese kurze Formel brachte Werner Szybalski, Teamchef der DiscGolfer Münsterland der DJK GW Marathon Münster, die Jahresbilanz der Frisbeesportler. Mit Simon Lizotte, der im August im englischen Colchester Europameister und im September im brandenburgischen Eberswalde mit gewaltigem Vorsprung Deutscher Meister geworden ist, Sven Rippel, Junioren-Europameister und Dritter der 48 Turniere umfassenden GermanTour, Kevin Konsorr, Deutscher Meister der Junioren und ungeschlagener GermanTour-Sieger der Jugend, Marvin Hartmann, Dritter der Deutschen Meisterschaft, 16. der Europameisterschaft und Zweiter der GermanTour des Discgolf-Nachwuchses, sowie Dana Jung, Vierte der GermanTour, gehören allein vier der besten deutschen Discgolfer zu den Münsteranern.

sven_simon_colchester

„Wir haben 13 Gesamtsiege und 40 Divisionssiege, dass sind die Altersklassenerfolge, in der GermanTour gefeiert. Bei 38,24 Prozent der von uns gespielten Turniere trug der Gesamtsieger das Trikot der DiscGolfer Münsterland“, berichtete Szybalski. Fünf GermanTour-Turniere in Münster, Wettringen, Beckum und in Bielefeld sowie weitere Turniere in Telgte, Bocholt und Bad Fredeburg richtete der Verein in 2012 aus.

Zum Jahresabschluss trafen sich in Abwesenheit der Europa- und Deutschen Meister die DiscGolfer Münsterland mit befreundeten Spielern anderer westfälischer Vereine im Wienburgpark zum von Joachim Thiel organisierten Abschlussturnier über zwei Mal 12 Bahnen. Am Ende gab es ein Stechen zwischen den wurfgleichen Marvin Hartmann, Neuzugang Torben Casser und Altmeister Hartmut „Hartl“ Wahrmann, der letztmalig für die DiscGolfer Münsterland aktiv war. Hartl hat inzwischen die Discgolf Lünen Lakers gegründet, deren Vorsitzender der ehemalige Overall-Weltmeister ist.

saison

Am einzigen fest installierten Korb des Münsterlandes auf dem Marathon-Platz spielte nur Casser ein Birdie und sicherte sich damit den Sieg beim letzten DGM-Turnier in 2012.

Die Altersklassensiege feierten Franz Schröer in der Open, Torben Casser bei den Junioren, Dana Jung bei den Damen, Hartl Wahrmann bei den Masters (Ü 40), Werner Szybalski bei den Grandmaster (Ü 50) und Gast Siegfried Metter bei den Seniorgrandmaster (Ü 60).

Das größte Teilnehmerfeld stellte die Damen mit acht Teilnehmerinnen, gefolgt von den Junioren mit sieben Aktiven. In der Open traten fünf Discgolfer an. Von den zehn Altersklassenspielern starteten je vier in der Ü 40 beziehungsweise Ü 50 und zwei in der Ü 60.

© 2010-2017 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)