Kevin Konsorr ist der Islander 2012

26.3.2012 | Stefan Brandes. Eigentlich stand der Sieger bei der 3. Island Challenge auf der wunderschönen Insel im Salzgittersee schon früh morgens fest. Kevin Konsorr zeigte bereits um 4.30 Uhr durch einen (unbeabsichtigten) Weckanruf beim TD, dass er hellwach gewillt war, den Titel des Islanders mit nach Lünen zu nehmen. Wer den Deutschen Vizemeister bei den Junioren schlagen will, muss eben früher aufstehen – wenn das denn überhaupt möglich ist.

Mit 96 Würfen und zwei konstanten Runden (49/47) setzte sich der sympathische Schüler knapp vor den mit je 97 Würfen gleichauf liegenden Wolfenbütteler Tee-Timers Gene Rüdiger (48/49) und Tobias Behrens (52/45) durch. Der nach dem Vormittag führende Rüdiger zeigte zu Beginn der zweiten Runde Nerven, fing sich dann aber wieder. Behrens spielte mit der sagenhaften 45 die beste Runde des Turniers. „Da hat wirklich fast alles gepasst“, so Behrens. Den dritten Platz in der Open-Klasse teilten sich Jörg Eberts (Eberswalde) und Ronny Linnicke aus Potsdam (je 106).

Zwei Sieger gab es mit Oli Möllemann (Berlin) und Hartl Wahrmann (Lünen) bei den Masters, beide benötigten je 109 Würfe. Bei den Damen siegte Susann Fischer aus Potsdam, die Divisionstitel bei den Grandmasters und Legends gingen an Heiko Behrens und Willi Leifermann aus Kellenhusen. Dr. Ulrich Specht aus Braunschweig gewann die Klasse der Senior Grandmasters.

Wolfgang Philippsen von der Sport und Freizeit GmbH Salzgitter, die das Event auf der Insel veranstaltet hat, war beeindruckt von den Leistungen der Spitzenspieler: „Fantastisch, mit welcher Präzision die Kurven gespielt werden.“ Das mit 72 Startern ausgebuchte Teilnehmerfeld zeigte sich ebenso von Deutschlands einzigem Inselparcours begeistert. „Einfach nur der Hammer! „, meinte anschließend zum Beispiel Henning Feuchte aus Hannover, der sein erstes Disc-Golf-Turnier überhaupt spielte. Er freute sich wie viele andere Spieler darüber, bei der Verlosung eine der begehrten Scheiben gewonnen zu haben, die Nicole Lüdicke von der Wirtschafts- und Innovationsförderung Salzgitter (WIS) zur Verfügung gestellt hatte.

Jetzt freuen sich die Tee-Timers schon auf das größte Turnier in der Region, wenn am 28./29.4.2012 die Transfer Open ausgetragen werden. Bei diesem B-Turnier, das am Tankumsee in Isenbüttel/Landkreis Gifhorn gespielt wird, werden die Teilnehmer am Samstagnachmittag per Bus nach Groß Ilsede transferiert, um auf dem dortigen 18-Bahnen-Parcours die zweite Runde zu spielen.

Die Ergebnisse der 3. Salzgitter Island Challenge sind unter

http://gto.ec08.de/events/results/319

zu finden.

© 2010-2017 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)