German-Tour-Saisonhighlight in Söhnstetten

24.8.2011 | Dennis Stampfer. Bereits zum 16. Mal liegt Söhnstetten im Fokus des Deutschen Disc Golfs: Im Mauertal richtet der Sportclub Albuch e.V. (WSCA) am 27. und 28. August sein alljährliches großes Disc-Golf-Turnier aus: Das „Albuch Classic“ – ein wahrer Klassiker unter den Turnieren in Deutschland, auf dessen Kurs 2008 die Europameisterschaft ausgetragen wurde.

Wie auch in den letzten Jahren hat das Turnier wieder den höchsten Status (A) in der Deutschland-Tour. Der WSCA erwartet 72 Top-Spieler aus ganz Deutschland, das Turnier war bereits Monate im Voraus ausgebucht. Die Spieler kämpfen um wichtige Punkte der Tour: 300 Punkte, so viel wie es in keinem anderen Turnier der German Tour gibt. Mit 1500 Euro Preisgeld ist das Turnier für deutsche Verhältnisse hoch dotiert. Die Teilnehmer messen sich in einem harten Kampf über 3,5 Runden auf jeweils 18 Bahnen. Das Layout ist gegenüber der Europameisterschaft 2008 nur wenig verändert. Knapp sieben Kilometer Distanz müssen die Disc Golf Scheiben der Spieler dabei im Optimalfall zurücklegen. Keine leichte Aufgabe bei insgesamt 700m Höhenunterschied, die jeder Spieler über die Vorrunden zurücklegen muss. Die Wetterberichte sagen sommerliche Temperaturen mit 25°C voraus. Im Mauertal führt das jedoch zu einer wahren Hitzeschlacht.

Unter den Teilnehmern sind Deutschlands Spitzen-Spieler wie der amtierende Deutsche Meister Simon Lizotte. Lizotte trat erst kürzlich in Finnland bei den „European Open“ gegen die Weltspitze an und sicherte sich einen Platz unter den Top-10. Seinen Fokus auf das internationale Geschehen gerichtet, ist er im Geschehen der aktuellen German Tour zwar weniger aktiv, aber umso erfolgreicher: Mit einer Gewinnquote von 100% ist er der Top-Favorit beim „Albuch Classic.“ Kräftig mitmischen wird jedoch auch Dominik Stampfer vom ausrichtendem Sportclub Albuch – mit Heimvorteil. Der amtierende zweifache Deutsche Junioren-Meister hat 2009 und 2010 die German Tour unter den Junioren gewonnen. 2011 ist er in die offene Klasse gewechselt und führt die German Tour nun deutlich an. Das „Albuch Classic“ könnte also auf ein spannendes Duell hinaus laufen.

Mit sieben gemeldeten Spielerinnen ist das Turnier auch in der Klasse der Damen für Deutsche Verhältnisse gut besetzt. Top-Favoritin ist Christine Hellstern. Sie blickt bereits auf eine lange Karriere mit viel Erfahrung zurück und erhofft sich wichtige Punkte um ihre Führung in der Tour weiter auszubauen. Natalie Mossig dagegen hat als amtierende Vereinsmeistern des ausrichtenden Sportclub Albuch den vielleicht entscheidenden Heimvorteil.

Unter den insgesamt sechs gemeldeten Junioren befinden sich die Top-5 der aktuellen Tour-Wertung. Deutlich in Führung liegt der 17-jährige Sven Rippel, dem der Sieg der Tour im Vorjahr nur knapp entging.

Die besten vier Teilnehmer der Open-Klasse werden nach den 3,5 Vorrunden am Sonntag Nachmittag gegen 15.00 Uhr zum großen Finale über neun Bahnen antreten und den Sieg unter sich ausmachen. „Die Zuschauer erwartet ein großer Showdown“, so Turnierdirektor und Abteilungsleiter Dennis Stampfer. „Die Finalisten freuen sich auf einen altbekannten Söhnstettener Klassiker quer über das Mauertal“. Damit spricht Stampfer über eine Bahn von fast 300m Länge und 50m Höhenunterschied, welche die Scheiben der Spieler hier auf einer einzigen Bahn zurücklegen müssen.

Zuschauer und Fans sind herzlich eingeladen, das Geschehen rund um das „Albuch Classic“ auf dem Disc Golf Kurs in Söhnstetten live zu verfolgen. Insbesondere das große Finale am 28.8.2011 um 15.00 Uhr verspricht spannend zu werden. Der Sportclub Albuch e.V. bietet im Vereinsheim Kaffee und Kuchen an.

Der Zeitplan in Kürze:

Samstag, 27.8.:
9.15 Uhr: Runde 1 (Vorrunde)
14.00 Uhr: Runde 2 (Vorrunde)

Sonntag, 1.8.:
8.30 Uhr: Runde 3 (Vorrunde)
13.00 Uhr: Halbfinale Open / Finale andere Klassen
ca. 15.00 Uhr: Finale Open

Ergebnisse werden während dem Turnier unter http://stm.ec08.de veröffentlicht.

© 2010-2017 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)