News

Coronapausen werden im D-Rating berĂĽcksichtigt

Die IT-Experten der DGA waren in den letzten Wochen sehr aktiv. Nicht nur am stetigen Ausbau der Turnierplattform turniere.discgolf.de wurde unermüdlich gearbeitet, auch das Berechnungsverfahren des D-Ratings wurde weiterentwickelt. Es wird Morgen ein Update geben, bei dem sich das Zahlenwerk sichtbar verändern wird. Um den Corona bedingten Zwangspausen gerecht zu werden ist nun der Betrachtungszeitraum um die Dauer der Zwangspausen verlängert worden. Dieses Feature wurde in den Code eingearbeitet und wird auch bei künftigen Zwangspausen den Betrachtungszeitraum verlängern. So wird sichergestellt, dass immer 275 Tage mit Spielbetrieb und 90 Tage Winterpause im D-Rating abgebildet werden. Das bedeutet, dass im Moment alle Rundenergebnisse ab dem 4.7.2019 im kommenden D-Rating berücksichtigt sind. Je nach dem ob im März der Spielbetrieb wieder anläuft oder nicht, wird sich der Zeitraum anpassen. Es wurden weitere kleine Anpassungen vorgenommen und mit der verbesserten Formel das D-Rating ab Beginn der Saison 2019 nochmals berechnet.

Die aktualisierten D-Ratings werden am 8.2.2021 veröffentlicht. Dabei fällt auf, dass sich viele Ratings nach oben korrigiert haben, einige aber auch einen niedrigeren Wert aufweisen. Es gibt eine deutlich größere Anzahl Propagators (mindestens 8 gespielte Runden im Betrachtungszeitraum) und es konnten jetzt auch die Westdeutschen Meisterschaften 2020 im D-Rating berücksichtigt werden.

Für die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften 2021 wird der Zeitraum, in dem mindestens 8 Runden in das D-Rating eingebracht werden mussten, ebenfalls verlängert. Es werden jetzt alle gespielten Runden ab dem 4.6.2019 berücksichtigt. Für die DM in Freiburg gilt das D-Rating mit Stand vom 30.04.2021 als Grundlage für die Rangliste zur Startplatzvergabe. Näheres hierzu findet man auf der DM-Homepage.

Vielen Dank an Werner Riebesel und sein Team fĂĽr die aktive Arbeit am D-Rating.