News

Neuss – Am 1. September richtete der Disc Golf Niederrhein e.V. die Neuss Charity Open 2018 aus. 63 Spielerinnen und Spieler stellten sich im RennbahnPark Neuss bei strahlendem Sonnenschein dem Wettkampf in den verschiedenen Divisionen. Aber, wie es der Name schon vermuten lässt, stand das GT-C Turnier nicht nur unter einem sportlichen Aspekt. Vielmehr hatte das Turnier einen caritativen Charakter, da schon bei der Anmeldung angekündigt worden war, dass die Startgebühren durch den Verein gespendet werden. Die Einnahmen gehen an die Initiative Schmetterling Neuss e.V., die als Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst im Rhein-Kreis Neuss tätig sind.

Vom Verein wurde das Mittagessen, sowie Obst und Getränke für das Starterfeld und die Zuschauer gesponsert. Es fiel hin und wieder ziemlich schwer, sich in der zweiten Runde vor der Mittagspause unter dem Duft von Röstaromen, die durch den Park zogen, auf seine Würfe zu konzentrieren. Martin Sawin bereitete, wie schon im April, seine leckeren Burger zu.

Die Resonanz im Vorfeld führte dazu, dass einige Überweisungen der Startgebühr freiwillig höher ausfielen. Ebenso erreichte uns eine Spende von einer Spielerin, die gar nicht startete. Zusätzlich gab es eine Spendenbox vor Ort, die nicht nur von den Aktiven, sondern auch von den zahlreichen Zuschauern genutzt worden ist. So konnten wir in der Mittagspause Birgit Ritter, der Geschäftsführerin der Initiative Schmetterling einen Scheck in Höhe von 1.040,- Euro überreichen, die sich im Namen der Kinder, deren Familien und ihrer vielen ehrenamtlichen Helfern bei allen herzlich bedankte.

Sportlich gibt es vor allen Dingen zu berichten, dass die beiden Junioren das Open Feld ganz schön aufmischten. Justus Friedrich und David Strott waren beide im Leading Flight in der entscheidenden dritten Runde mit nur wenigen Würfen Abstand auf den bis dato führenden Nils Nicolaisen gestartet. David konnte sich in seinem Flight mit 34 Würfen durchsetzen. Der baumlange Sauerländer Lukas Meier im direkten Verfolger-Flight spielte allerdings ebenso eine 34, was beide am Ende in ein Stechen über drei Bahnen zwang, das David für sich gewinnen konnte.

Sechs Spielerinnen und Spieler gaben bei den Neuss Charity Open ihren Einstand in die German Tour und Gina Arndt aus Hemer erzielte dabei gleich einen Sprung auf die Podiumsplätze.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Junioren:
1. David Strott (106)
2. Justus Friedrich (110)

Open:
1. Lukas Meier (106)
2. Daniel Klein und Marian Kozlowski (beide 107)
3. Nils Nicolaisen (108)

Damen:
1. Ann-Katrin Semert (121)
2. Disolina Altenberg (132)
3. Gina Arndt (140)

Masters:
1. Ingo Schnieders (109)
2. Christian Hildebrandt (111)
3. Sven Heiken (116)

Grandmaster:
1. Peter Altenberg (111)
2. Marcus Dziuba und Stefan Heine (beide 114)
3. Ralf Winkelmann (119)

Senior Grandmaster:
1. Michael Hartmann (144)

Ich möchte mich bei allen freiwilligen Helferinnen und Helfern des Vereins bedanken, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben. Selbstverständlich gilt mein besonderer Dank allen Menschen, die durch ihre Spenden, dem Gedanken dieses Turniers Bedeutung gegeben haben.

Bericht : Stefan Heine