Der kommissarische Vorstand freut sich auf eure Mitarbeit!

9.1.2014 | Kommissarischer Vorstand
komvor3

Auf der Delegiertenversammlung der Discgolf-Abteilung des DFV 26.10.2013 ist kein neuer Vorstand gewählt worden, da sich keine Kandidaten für 4 von 5 Posten im Vorstand zu Wahl gestellt haben. Einzig Jörg Eberts ist als „International Coordinator“ im Amt bestätigt worden. Die Delegiertenversammlung hat daraufhin vier Personen zum kommissarischen Vorstand ernannt. Das war in dieser besonderen Situation möglich, da wir mit gutem Recht drauf spekulieren konnten, dass der DFV nach den Vorgaben des DOSB sein Geschäftsjahr dem kalendarischen angleicht.

Dies ist jetzt eingetreten und deshalb wird die nächste DV schon am 8. März 2014 stattfinden und wir haben als Abteilung die Chance, diesen Zustand schnell wieder zu bereinigen. Ansonsten würde dem deutschen Discgolf massiver Schaden in Ansehen und Arbeitsfähigkeit drohen.

Der kommissarische Vorstand (KomVor) möchte sich hier kurz persönlich vorstellen und darstellen mit welchem Ziel er derzeit die Aufgaben des DGA Vorstandes weiterführt.

Andreas „Dremu“ Runte – Sprecher des KomVor

Wahrscheinlich eher den Grenzüberscheitern ein Begriff, da er sich in den letzten 17 Jahren sehr viel mehr im Ultimate betätigt habt. Trotzdem hat er nominell 12 Jahre Discgolf-Erfahrung, zumindest was den Besitz und Nutzung von Golfscheiben angeht. Beim Verein Fischbees e.V., in deren Vorstand er seit 2005 durchgängig ist, ist erst im letzten Jahr unter dem Namen „Disc Golf Club Hamburg“ eine Discgolf-Abteilung gegründet worden, bei der er jetzt auch als aktiver Spieler dabei ist. Er bekleidet im kommissarischen Vorstand derzeit den Posten des Sprechers und ist somit für allgemeine Belange der Ansprechpartner. Desweiteren ist er Mitglied des Gremiums Sportpolitik des DFV und Kassenprüfer der DGA.

Frank Hellstern – zuständig für die sportlichen Belange

Schon lange als Disc Golfer national und international unterwegs. Einige Jahre in verschiedenen Funktionen in der DGA aktiv. Seit vielen Jahren auch als TD in der GT dabei.

Franz Schroer – zuständig für Öffentlichkeitsarbeit

Mittlerweile seit fast 4 Jahren in Frisbeedeutschland unterwegs – davon etwa dreieinhalb beim Discgolf. Bisher nur bei den Discgolfern Münsterland als TD und Mitorganisator aktiv. Im echten Leben Student auf Lehramt im fünften Semester.

Guido Klein – zuständig für Finanzen

Mit dem Discgolf erst 2009 in Berührung gekommen, spielt er seit dieser Zeit aktiv in der German Tour. Seit 2012 ist er Turnierdirektor der Ein-Tages-Turniere in Rüsselsheim: Waldschwimmbad Open und Nikolaus Open. Höhepunkt seiner Discgolf-Karriere war der Start in der Masters-Klasse bei der WM 2013 in Crown Point, USA. In der GT startet er 2014 erstmals der Grandmaster-Klasse.

Beruflich ist er seit 25 Jahren im Computerhandel und IT-Service selbstständig und seit 2013 auch als DIN EN ISO/IEC-zertifizierter Sachverständiger für Technik, Systeme, Small-Business-Netzwerke und Client-Systeme der Informationstechnik aktiv. Er hat 2009 das Freie Unternehmernetzwerk Groß Gerau mitgegründet und seit dieser Zeit Vorstand des Unternehmer Netzwerks.

Der kommissarische Vorstand hat sich zur Aufgabe gemacht, die wichtigen, aktuellen Entscheidungen für die DGA zu treffen, so dass dem Spielbetrieb im Besonderen und allen weiteren zeitkritischen Themen kein Schaden drohen. Wir werden keine neuen, weniger wichtigen Themen bearbeiten. Die folgenden Sachen haben wir bereits angeschoben, bzw. abgeschlossen.

– Sicherung des Spielbetriebs der GT 2014
– Verlängerung der Verträge mit Werbetreibenden auf Discgolf.de
– Gespräche mit dem GT-Gremium
– Vorgespräche zum GT-Workshop
– Vergabe der DM 2015 nach Kellenhusen
– Vergabe des ET-Turniers an Münster (Westphalia Open)
– Festlegung von Datum (8.3.14) und Ort (Feriendorf Eisenberg) der nächsten
DV

Unsere zentrale Aufgabe ist die Organisation der nächsten DV und in diesem Zusammenhang die Werbung von Kandidaten für den Vorstand der DGA. Weder die Suche nach Kandidaten, noch die weitere Arbeit der DGA sind ohne engagierte Mitarbeit zumindest einiger DiscGolfer möglich. Wir hoffen und zählen darauf, dass sich unter den mehr als 700 Mitgliedern einige finden, die bereit sind, sich an der Entwicklung unseres Sports auch an verantwortlicher Position beteiligen. Damit allen klar ist, welche Positionen in der DGA zu besetzen sind und was dort jeweils für Aufgaben zu bewältigen sind, hier ein paar Stichworte aus der Geschäftsordnung (GO) der DGA und zusätzlich ein paar Kommentare dazu von uns in tabellarischer Form.

Zuständigkeit laut GO 2013Mögliche Aufteilung der Aufgaben ab 2014Schwerpunkte der Arbeit ab 2014
Vorstand der DGA (Vorsitzender der Abteilung(A2.1.1.) a: Gesamtverantwortung für die DGA, Leitung des Vorstands, b: Mitglied und Interessenvertretung im bzw. beim Vorstand des DFV, c: Berichterstattung bei DFV und DGA, d: Leitung von Sitzungen und MV, e: Ansprechpartner fürs Ausbildungsgremiumb und c könnte ausgelagert werdenKommunikation innerhalb der DGA, Repräsentation nach außen und innen.
Vorstand der DGA (Vorsitzender der Abteilung
Finanz-vorstand
(A2.1.2.) a: Finanzen, b: Mitgliederverwaltungb: zumindest für die nächste Wahlperiode an Frank Brügmann ausgelagert
Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit(A.2.1.3.) a: Außendarstellung der Abteilung, b: Entwicklung und Umsetzung einer Marketingstrategie, c: Entwicklung und Umsetzung eines Konzepts zur Gewinnung von Sponsoren, Förder- und Werbepartnern, d: Ansprechpartner für Medien, Sponsoren, Förder- und Werbepartner, e: Beratung von lokalen Gruppen und Veranstaltern von Turnieren/Events, die von DGA gefördert werden. f: Beschaffung und Verwaltung des Werbematerialsb und d verlangen besondere Fähigkeiten und Kontakte,
f wird zur Zeit von Martin Kunz übernommen, kann ausgelagert werden
a und e wobei hier moderne Kommunikationsformen im Vordergrund stehen sollten (Twitter, Facebook, etc.),
b und d muss warten, bis die Stelle kompetent besetzt werden kann.
Sportdirektor(A2.1.4.) a: Vorsitzender und Koordinator des GT-Gremiums, b: D-Rating, c: Ansprechpartner in Regelfragen b wird vom GT-Gremium erledigt, c wird bisher von Frank Neitzel übernommen.bei a: geht es um die Arbeitsbelastung/-Verteilung innerhalb des Gremiums und das Zusammenspiel mit den Spielern.

Weiterentwicklung des Sports in Zusammenarbeit mit Spielern/Veranstaltern/Vereinen.

Selbstverständlich kann ein neuer Vorstand die Aufgabenverteilung innerhalb des Vorstands selbst gestalten, oder verschiedene Aufgaben an Einzelpersonen oder Gruppen auslagern. So könnte, z.B. die Öffentlichkeitsarbeit auch von einer Gruppe verantwortet werden, vergleichbar mit dem GT-Gremium.
Die Situation der DGA ist schwierig. In den letzten Jahren wurden wichtige organisatorische Weichen für eine gute Entwicklung unseres Sportes gestellt. Diese Entwicklung muss nun fortgesetzt werden. Alle Mitglieder eines neuen Vorstands können in ihrem Aufgabengebiet auf eine solide Basis zurückgreifen und von dort aus neue Schwerpunkte setzen und eigene Ideen einbringen.

Wir, der kommissarische Vorstand, haben schon viele Gespräche geführt. Wir zählen jetzt aber auch auf die Mitarbeit aller Discgolfer: Bitte nutzt die Winterzeit und denkt ernsthaft darüber nach, ob Ihr euch nicht in die Arbeit der Discgolf-Abteilung einbringen könnt. Je mehr Leute sich beteiligen wollen, desto mehr Ideen und Aufgaben können umgesetzt werden.

Niemand kennt Eure Vereine und die dort aktiven Discgolfer besser als ihr. Wer selber nicht mitmachen will oder kann, sollte überlegen ob er Jemanden kennt, der für eine der Positionen im Vorstand geeignet ist. Wenn Ihr „eure Kandidaten“ nicht persönlich ansprechen wollt, schickt uns einfach eine Mail. Wir können das dann übernehmen.

Discgolf spielt jeder für sich alleine, aber um Discgolf möglich zu machen, dafür braucht es Teamwork. Beteiligt Euch, denkt mit, arbeitet mit! Wir sind über 700 Mitglieder und wir sind sicher, dass sich davon eine Handvoll findet, die die Abteilung gemeinsam in die Zukunft führen wollen.

Schlagwörter: ,
© 2010-2017 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)