Jahreshauptversammlung der Deutschen Frisbeesportler

martin_reckmann14.11.2013 | Werner Szybalski. Zur Jahreshauptversammlung des Deutschen Frisbeesport-Verbandes (DFV) kamen Vertreter von elf Vereinen ins Sportleistungszentrum von Eintracht Frankfurt. Die 16 Männer vertraten rund 800 Frisbeesportler aus ganz Deutschland. Von den reinen Discgolfclubs war nur der siebenköpfige Verein Discgolf Baden-Baden durch den kürzlich ausgeschiedenen Abteilungsleiter Discgolf im DFV, Jens Schrader, vertreten. Immerhin waren auch Andreas Runte (Fischbees im SV Polizei Hamburg) und Franz Schröer (Discgolfer Münsterland / GW Marathon Münster) zwei der vier Mitglieder des kommissarischen Discgolfvorstandes erschienen.

Im Zentrum der achtstündigen Versammlung standen die Wahlen und die Satzungsänderung. Der Präsident Volker Schlechter, sein Vize Jens Schrader, der sich allerdings nicht mehr als Vertreter des Discgolf versteht, und der Geschäftsführer Jörg Benner wurden im Amt bestätigt. Kassenwart Manfred Ketz beendete seine DFV-Verbandstätigkeit nach vier Jahren. Kommissarisch übernahm Marieke Henjes-Kunst diesen verantwortungsvollen Posten.

jhv_martin_rasp

Nachfolger von Jugendvorstand David Robotham wurde der Münsteraner Martin Reckmann. Durch später erfolgte Satzungsänderung steht er nun dem Verbandsorgan Jugend vor.

Während der Ultimate-Abteilungsleiter Bernhard Otto und der Freestyle-Chef Florian Hess in ihren Ämtern bestätigt wurden, blieb der Vorstandsstuhl der Disgolfer leer. Hintergrund ist die Delegiertenversammlung vom 26. November, bei der kein neuer Abteilungsvorstand gewählt werden konnte. Nach der nächsten Discgolfer-Versammlung, vermutlich am 8. März 2014 erneut im Feriendorf Eisenberg in hessischen Kirchheim, soll dieser Posten neu besetzt werden.

Zum Vorstandsmitglied wurde auch der Darmstädter Sportwissenschaftler Ralf Simon gewählt, der derzeit ein Ausbildungskonzept Frisbee erarbeitet.

Bei den Satzungsänderungen wurde die Grundlage für die Regionalisierung des Frisbeesports gelegt. Ab sofort können Landesverbände, denen automatisch alle DFV-Mitgliedsvereine in ihrem Einzugsgebiet angehören, Mitglied im DFV werden. Zur Vorbereitung von Landesverbandsgründungen hat die Jahreshauptversammlung ein Komitee Sportpolitik gegründet. Dieses DFV-Gremium soll die rechtlichen und politischen Grundlagen für Aufnahme in die verschiedenen Landessportbünde erarbeiten und die Verbandsgründungen in den einzelnen Ländern unterstützen. Zudem wurde das Geschäftsjahr dem Kalenderjahr angepasst, weshalb schon im ersten Quartal 2014 die nächste Jahreshauptversammlung stattfinden dürfte.

Durch die strengere Kontrolle der Spielberechtigung stieg die Mitgliederzahl im vergangenen Geschäftsjahr um 44 Prozent, so dass inzwischen knapp 4000 Frisbeesportler, davon über 700 Discgolfer, in 85 Vereinen dem DFV angehören.

Bild oben: Neuer DFV-Jugendchef Martin Reckmann. Foto: Werner Szybalski
Bild unten: Einige Versammlungsmitglieder in Frankfurt. Foto: Martin Rasp

© 2010-2017 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)