Die German Tour blickt nach Söhnstetten: Albuch Classic 2013

CIMG979922.7.2013 | Dennis Stampfer. Bereits zum 18. Mal liegt Söhnstetten im Fokus des Deutschen Discgolfs: Dort richtet der Sportclub Albuch (WSCA) am 27. und 28. Juli sein alljährliches  Discgolf-Turnier aus: Das „Albuch Classic“ – ein wahrer Klassiker unter den Turnieren in Deutschland – spätestens seit der Discgolf-Europameisterschaft 2008.

Auf seinem herausfordernden Kurs – das Layout ist stark an das der EM angelehnt – erwartet der WSCA 72 Top-Spieler aus ganz Deutschland. Für sie wird es ein wichtiges Turnier werden, denn das „Albuch Classic“ ist Teil der Turnierserie „German Tour“. Es ist das letzte der vier wichtigsten Turniere (A-Turniere) der Tour.

Die Teilnehmer messen sich in einem harten Kampf über 3,5 Runden auf jeweils 18 Bahnen. Knapp sieben Kilometer Distanz müssen die Discgolf-Scheiben der Spieler dabei im besten Fall zurücklegen. Keine leichte Aufgabe bei insgesamt 700m Höhenunterschied, die jeder Spieler über die Vorrunden zurücklegen muss. Behalten die Wettervorhersagen recht, so führen die sommerlichen Temperaturen im Söhnstettener Mauertal zu einer wahren Hitzeschlacht. Doch dafür werden die Spieler von der malerischen Heidelandschaft rund um den Kurs belohnt. Nicht umsonst gilt der Kurs in Söhnstetten als einer der schönsten Deutschlands.

Unter den Teilnehmern sind Spitzenspieler wie der amtierende Europameister der Junioren Sven Rippel. Neben ihm gelten Kevin Konsorr als German-Tour-Juniorensieger 2012 und Dominik Stampfer (WSCA, German Tour Gesamtsieger 2012, Titelverteidiger Albuch Classic) als Favoriten in der Open-Klasse. Stampfer, der sich zur Zeit geschäftlich im Ausland aufhält, wird extra aus London eingeflogen, um seinen Titel zu verteidigen. Außerdem ist der führende der German Tour Wolfgang Kraus (Grandmaster) unter den Teilnehmern. Bereits 2012 gewann er die German Tour. Wieder unter den Teilnehmern ist auch ein alter Bekannter und Stammspieler des Turniers: der Ex-Weltmeister Hartmut Wahrmann (Master).

Kräftig mitmischen werden jedoch auch die Spieler des Sportclub Albuch – mit Heimvorteil. Der erfolgreichste Verein in Deutschland stellt mit dem 20-jährigen „Jungstar“ Dominik Stampfer nicht nur einen Favoriten auf den Titel, sondern hat noch weitere Asse im Ärmel. Michael Stelzer zum Beispiel gewann das Turnier und auch die German Tour bereits mehrfach. Der Söhnstettener wurde 2008 Vize-Europameister auf diesem Kurs und gilt als weiterer Favorit für das Turnier. Jonas Lehmann hat als führender der GT gute Chancen auf den Titel der Junioren. Lothar Henseler musste sich im Vorjahr nur dem Europameister geschlagen geben und hat als bester WSCA-Grandmaster gute Chancen auf eine Top-Platzierung. Natalie Winkelbeiner gilt bei den Damen in ihrer Rolle als Titelverteidigerin als klare Favoritin.

Die besten vier Teilnehmer der Open-Klasse werden am Sonntagnachmittag gegen 15.30 Uhr zum großen Finale über neun Bahnen antreten und den Sieg unter sich ausmachen. „Die Zuschauer erwartet ein großer Showdown“, so Turnierdirektor und Abteilungsleiter Dennis Stampfer. „Die Finalisten freuen sich auf einen altbekannten Söhnstettener Klassiker quer über das Mauertal“. Damit spricht Stampfer über eine Bahn von fast 300m Länge und 50m Höhenunterschied, welche die Scheiben der Spieler hier auf einer einzigen Bahn zurücklegen müssen.

Zeitplan, Informationen und Ergebnisse

Samstag, 27.7.:
9.00 Uhr Start Runde 1
14.30 Uhr Start Runde 2

Sonntag, 28.7.:
8.00 Uhr Start Runde 3
13.15 Uhr Start Halbfinale Open und Finale anderer Klassen
15.30 Uhr Finale der besten vier Open-Spieler
(Änderungen vorbehalten.)

Turnierwebsite: http://www.wsca.de/discgolf/albuchclassic
Ergebnisse: http://stm.ec08.de

© 2010-2017 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)