Birdie Production präsentiert: Grebenstein und Calden

greben113.4.2013 | Ricky & Nicki. Was man so im Grebensteiner Steinbruch erlebt
„Ich geh kaputt, der war doch schon drin!“ sagt der rothaarige Open-Spieler, der nach seinem schwungvollen Drive den Korb fast mit einem Ass aus der Verankerung schmettert.

„Ich hab die Bahn total vergessen“, sagt der bärtige Master, der als Kenner des Parcours überrascht wird, weil das „Team Kurs“ die Reihenfolge der Bahnen verändert hat.

„Ich brauch die Schutzbrille, sonst kann ich nachher nicht mehr spielen“, sagt der Grillbeauftragte aus dem „Team Essen“, als er die Würstchen auf den Rost legt.

„Der hat ein Handicap 1 beim Ballgolf und kann auch mit Scheiben richtig gut“ sagt einer über den neuen oberfränkischen Überraschungs-Open-Spieler, der sich Platz 2 holt.

„Unsere Söhne sind heute besser als wir“ sagt Papa Michael zu Papa Holger.

„Wir legen uns jetzt schön in die Hotel-Sauna“, sagt das frisch vom Turnier-Fieber infizierte Hamburger Pärchen.

„Ich spiel jetzt noch schnell den Kurs von morgen“, sagt der Grandmaster aus dem Schwabeländle, der bei seinem ersten Turnier am Grebensteiner Steinbruch trotz Bäumen und Hanglagen den Sieg erringt.

„Ich geh jetzt auf meine Heizdecke“, sagt der ortsansässige Open-Spieler, der bei Temperaturen um den Gefrierpunkt seinen kurzen Anfahrtsweg mit dem Fahrrad bestreitet.

„Ich bestell den Menko-Teller“, sagt der Turnierdirektor abends beim Griechen. Als lokale Größe und Leiter des „Teams Computer“ hat er sich die nach ihm benannte Fleisch-Kombination verdient.

Sieger-Statistik der 2. Burgberg Open:
Open: Siegerrede von Plauzi
Masters: Entspannter Osch8
Grandmaster: Konstant spielender K-H-W
Damen: Funaten-Wiebi
Junioren: Polecat-Jason

greben2

Heute ist Midrange-Tag!

calden1

Checkliste für SONNtag in Calden:

Handschuhe? Brauchst Du nicht.
Winterjacke? Brauchst Du nicht.
Driver in der Discgolf-Tasche? Brauchst Du nicht.
Denn heute ist Midrange-Tag.

Taschengeld für neue Scheiben? Brauchst Du.
Stuhl für Wartepausen? Brauchst Du.
Sonnenbrille? Brauchst Du.
Denn heute ist Frühlingsanfang auf dem Parcours in Andels Garten.

Warmes Mittagessen mit Nachschlag, selbstgemachte Salate und Kuchen … bekommst Du.
Birdies auf trickreichen Bahnen … bekommst Du.
Nervenkitzel bei schwierigen Putts am Hügel oder Bachufer… bekommst Du.
Denn heute ist ein entspannter Spieltag unter Freunden mit dem für Discgolf typischen Spirit.

Statistik der 2. Untermühle Open:
Open: Siegerrede von Plauzi – schon wieder
Masters: Noch entspannterer Osch8
Grandmaster: Konstant spielender M-J-D
Damen: Frau Meyer
Junioren: 2nd-Time Polecat-Jason

P.S.: Andel „Akku-ist-leer“ Thöne war auch da.

calden2

Fotos: Christian Plaue, Andreas Thöne

© 2010-2017 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)