Die GT-Saison endet in Beckum

25.10.2012 | Werner Szybalski. Zum dritten Mal verwandelt sich der Beckumer Phoenix-Aktivpark in ein Eldorado für Discgolfer. Vom 27. bis 29. Oktober tragen die Discgolfer Münsterland ein Frisbeegolf-Turnier, die 2. Münsterland Open, aus. Beim finalen Wettbewerb für die GermanTour 2012 steht zwar nur noch die Entscheidung in der Frauen-Division an, trotzdem lassen der Europameister und Deutsche Meister Simon Lizotte (Bremen), der Junioren-Europameister Sven Rippel (Bergkamen) und der Deutsche Juniorenmeister Kevin Konsorr, der sich schon vor Wochen uneinholbar in der GermanTour den Sieg sicherte, in der Phoenix ihre Scheiben fliegen.

„Erstmals spielen wir ein zweitägiges Turnier auf 21 Bahnen, die am Samstag zwei Mal und am Sonntag einmal gespielt werden. Anschließend findet ein Halbfinale in der Open und das Finale der Divisionen statt“, verdeutlichte Organisator Werner Szybalski von den DiscGolfern Münsterland, den deutlich vergrößerten Rahmen: „Spannend wird es besonders bei den Damen. Fünf der Sechs in der Wertung führenden Frauen sind am Start. Theoretisch könnte jede von ihnen durch einen Sieg in Beckum noch die Tour gewinnen. Vermutlich wird es aber auf einen Zweikampf der GermanTour-Führenden Jutta Wenner aus Werne und der baden-württembergischen EM-Teilnehmerin Christine Hellstern aus Oberkirch hinauslaufen.

Mit dem Beckum-Sieger von 2011 Simon Lizotte, Sven Rippel und Nikolai Tsouloukise, dem WM-Teilnehmer Martin Kunz sowie dem Lünen-Sieger Ralf Hüpper ist die Open auch in der Spitze sehr gut besetzt.

Noch hochkarätiger ist lediglich das 15-köpfige Junioren-Feld, denn nicht nur die ersten Drei der DM, Kevin Konsorr, Marvin Tetzel und Marvin Hartmann, sondern neun Junioren aus der Top Ten der GermanTour 2012 werden ihre Frisbees in der Phoenix fliegen lassen.

Bei den „Alten Herren“ führt der schon feststehende GermanTour-Sieger Klaus Kattwinkel das Feld an. Sein ärgster Konkurrent in der Masters-Division wird der Ex-Weltmeister „Hartl“ Wahrmann sein, der das Frühjahrsturnier in Beckum gewann. Aber auch Michael Voglmeyer, Wettringen-Sieger Oliver Schacht, Guido Reinhart und Dave Lizotte möchten sich weit vorn platzieren. In der Grandmaster-Division ist der Dortmunder Gerd Dorsch beim letzten Turnier der Saison der Top-Favorit.

Das Turnier in der Phoenix beginnt am Samstag und Sonntag um 8.15 Uhr mit den Runden. Sonntag um 12.45 Uhr spielen die besten 20 der Open das Halbfinale und die jeweils vier Führenden der anderen Divisionen ihr Finale. Um 15 Uhr steht dann die letzte Runde der besten vier Open-Spieler auf fünf verlängerten Bahnen an. Anschließend werden die Sieger geehrt.

Am Freitag ist der Parcours ab 11 Uhr für das Training geöffnet. Um 14 Uhr beginnt ein Doubles-Wettbewerb. An diesem Tag können Interessierte sehr gut selbst einmal Discgolf ausprobieren.

Für den Samstag und Sonntag werden noch Freiwillige als Spotter, die an Wegen auf Parkbesucher achten und anzeigen, wo Scheiben gelandet sind, gesucht. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Interessenten wenden sich an Werner Szybalski (Tel.: 0171/4162359).

Weitere Informationen zum 2. Münsterland Open in Beckum unter www.gw-marathon.de.

© 2010-2017 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)