27. Deutsche Meisterschaften in Eberswalde

18.9.2012 | Jörg Eberts. Am kommenden Wochenende lädt das Schwebedeckelkombinat Tschaika die Disc-Golf-Aktivisten aus ganz Deutschland zur Deutschen Meisterschaft nach Eberswalde. Im dortigen Familiengarten wird um die Titel und Trophäen in den unterschiedlichen Divisionen gekämpft. Zwischen den Relikten der Industriegeschichte wird eine blühende Disc-Golf-Landschaft aufgebaut. Der Standardparcours wird auf 21 Bahnen erweitert und um einige Schwierigkeiten bereichert.
Zu dieser bislang östlichsten DM findet sich ein erlesenes Spielerfeld ein. Allein zwei frisch gebackene Europameister wollen hier in der Open-Kategorie um den Titel kämpfen. Neben Simon Lizotte und Sven Rippel werden sicher auch Dominik Stampfer und Christian Plaue um den Sieg ringen. Hinzu kommen die vielen Spieler aus Berlin/Brandenburg, die auf dem Eberswalder Parcours ein kleines Heimspiel haben.

Bei den Damen ist sicherlich Susann Fischer Favoritin und kann wohl nur von Nora Wrobel gefährdet werden. In der Masters-Kategorie fällt die Prognose da schon schwerer. Titelverteidiger Robert Delisle konnte bei der Generalprobe im Frühjahr sogar die Open-Konkurrenz hinter sich lassen. Doch nun wird er sich gegen Klaus Kattwinkel, Frank Buchholz und Hartmut Wahrmann behaupten müssen.
Die Disc-Golf-Fangemeinde an den angeschlossenen Internetempfangsgeräten muss nicht lange auf die spannenden Ergebnisse warten. Dank eines Livescoring-Systems aus dem Hause Innova werden die Spielstände schnell verfügbar sein.
Ein besonderes Highlight für die Sieger dürften die handgefertigten Trophäen des Künstlers Eckhard Herrmann aus Eberswalde sein.
www.dm.discgolf.de

© 2010-2017 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)