Dem Mond ein Stück näher: Potsdamer Markus Koch holt erneut den Wanderpokal beim Luna Cup

6.6.2012 | Manja Raßmus. Der Pokal ist heiß begehrt: Aus Edelstahl geformt, rund wie eine Scheibe und ein Korb oben drauf: Am 2. Juni 2012 fand in Potsdam der 2. Luna Cup statt. Das C-Turnier der German Tour mit dem Wanderpokal der Hyzernauts erfreute sich erneut großer Beliebtheit. 64 Spielerinnen und Spieler waren heiß auf ein Ticket zum Mond, denn darum geht es bei den Hyzernauts: das erste Disc-Golf-Turnier auf dem Mond zu spielen. Bis dahin nimmt der Verein erst einmal Vorlieb mit dem Volkspark Potsdam.

Der Parcours wurde – wie bei Turnieren gewohnt – um 4 auf 18 Bahnen erweitert. Um es den lokalen Spielern nicht zu einfach zu machen, versetzte das Orga-Team Körbe, steckte Strafzonen ab und legte Mandos fest. All das und ein kräftiger Wind sorgten für schwierige Bedingungen.

Nach zwei regulären Runden setzte sich in der Master-Division Oliver Möllemann mit nur einem Wurf vor Robert Delisle Sr. auf den 1. Platz. George Braun landete knapp dahinter auf dem 3. Platz. Hier dominierten ganz klar die Potsdamer und Berliner.

Und auch die Open Division war fest in der Hand der Lokalspieler. Markus Koch schaffte es als einziger des Turniers, unter 100 Würfen zu bleiben und sicherte sich mit 99 Würfen den 1. Platz. Torsten Baus kommt mit fünf Würfen mehr auf den 2. Platz. Den absoluten Coup landete Greg Marter: Er warf auf der letzten Bahn der 2. Runde eine Ass und schob sich damit auf den 3. Platz vor.

Eine Junioren-Division kam leider nicht zustande. Der Potsdamer Carl Rose setzte aber bei seinem zweiten Turnier ein Achtungszeichen: Der 14-jährige Gymnasiast zeigte zumindest in der zweiten Runde, was er schon drauf hat und spielte sich mit einer 59 ins Mittelfeld der Open Division.

Bei den Damen gewann wie im Vorjahr Susann Fischer. Platz 2 holte Katrin Freyberg aus Hannover und Platz 3 ging an Marie-Kristin Glaw, die nach den Eberswalder Schwebedeckel Golf Open erst ihr zweites Turnier spielte.

Um dem kleinen Luna Cup einen würdigen Abschluss zu geben, wurde auch in diesem Jahr ein Pokalfinale außerhalb der Wertung ausgetragen. Dazu traten die besten der Divisionen an: Oliver Möllemann (Master) , Susann Fischer (Damen), Markus Koch (Open), Torsten Baus (Open) und Greg Marter (Open). Auf fünf Bahnen und den Wanderpokal vor Augen schenkten sich die fünf Disc Golfer keinen Wurf. Markus Koch behielt auch 2012 die Nerven und nahm den Pokal erneut mit nach Hause. Schön, so bleibt der Platz an der Wand nicht leer. Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse: http://gto.ec08.de/events/results/396

Blog: http://disc-golf.tumblr.com/tagged/luna-cup

Turnierwebiste: http://lunacup.wordpress.com/

Fotos: Martin Doerken und Manja Raßmus

© 2010-2017 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)