Das GT-Gremium gratuliert

10.12.2011 | GT-Gremium. Besser spät als nie: Das German Tour-Gremium gratuliert den Siegern und Platzierten der German Tour-Saison 2011. Christian Plaue aus Grebenstein hat es in diesem Jahr gepackt: Nach zwei vierten Plätzen in den beiden Vorjahren holte sich Christian in diesem Jahr den Gesamtsieg. Dabei gewann der Grebensteiner mehrere Turniere, darunter das wichtige A-Turnier in Söhnstetten.

Dort setzte sich Plaue unter anderem gegen den alten und neuen Deutschen Meister Simon Lizotte durch. Lizotte tritt derzeit etwas kürzer und bereitet sich auf seine Abiturprüfungen vor. Er spielte in diesem Jahr nur fünf German Tour-Turniere – und wurde trotzdem Dritter der Gesamtwertung. Den zweiten Platz sicherte sich Dominik Stampfer aus Söhnstetten – und das im ersten Jahr nach dem Wechsel von der Junioren Klasse in die Open Division.

Bei den Damen setze sich wie zuletzt vor zwei Jahren Christine Hellstern aus Hesselbach an die Spitze der Gesamtwertung. Nachdem sie in der Saison 2010 lediglich Rang vier erreicht hatte, spielte Christine in diesem Jahr wieder stark auf und gewann unter anderem das A-Turnier in Söhnstetten sowie drei B-Turniere. Zweite der Damenwertung wurde Natalie Moßig aus Reutlingen.

Vorjahressiegerin Susann Fischer aus Potsdam landete auf Rang drei, da sie in diesem Jahr nur fünf German-Tour-Turniere spielte und unter anderem beim A-Turnier fehlte. Erfreulich bei den Damen ist die Rückkehr von Nora Wrobel – vielen noch unter ihrem Mädchennamen Backes bekannt – in den Disc-Golf-Zirkus. Dass sie mit nur vier Turnieren Rang vier in der Gesamtwertung erreichte, unterstreicht ihre spielerische Klasse.

Unter den 40 in der German Tour aktiven Junioren stachen die Spieler aus Lünen hervor: Sven Rippel, Kevin Konsorr und Melwin Korth belegten die Plätze eins bis drei. Sven gewann sechs der zwölf Turniere, an denen er teilnahm, darunter auch Söhnstetten. Aufgrund seiner Spielstärke ist ein Wechsel in die Open Division wohl nur noch eine Frage der Zeit.

In der Masters Division gingen in diesem Jahr mehr als 70 Spieler in der German Tour auf Punktejagd. Erfolgreichster Jäger war Frank Buchholz aus Hamburg, der sich in der Gesamtwertung gegen George Braun aus Stahnsdorf bei Berlin und Vorjahressieger Volker Meyer aus Ulm durchsetzte.

Gratulieren möchte das GT-Gremium natürlich auch den Erstplatzierten bei den Grandmasters, Ewald Tkocz, Lothar Henseler und Thomas Wiegand, sowie bei den Senior Grandmasters, Francesco Puliafito, William Erdmann und Viro Schneider, und bei den Legends, Bill Kelton, Hans Behrendt und Willy Leifermann.

Beim Blick auf die Wertung ergibt sich übrigens noch ein interessanter Aspekt: In allen Divisionen bis auf Senior Grandmasters und Legends haben diejenigen die German Tour gewonnen, die sich auch beim A-Turnier in Söhnstetten als Sieger gegen die Konkurrenz durchgesetzt hatten.

Fleißigste Preisgeld-Eintreiber im gesamten deutschen Disc-Golf-Zirkus waren in der abgelaufenen Saison im Übrigen Christian Plaue mit 355 Euro, Simon Lizotte mit 295 Euro und Viktor Braun mit 257 Euro. Zusätzlich werden 1220 Euro unter den Siegern (außer Junioren) als GT-Preisgeld verteilt. Die Preisgelder sind für internationale Turnierteilnahmen vorgesehen und werden nur in diesem Zusammenhang ausbezahlt – ein idealer Zuschuss für die EM im nächsten Jahr. Sie werden unter den Divisionen Open, Master und Damen verteilt. Die Divisionen Senior Grandmaster, Grandmaster und Legend werden für die Verteilung des Preisgeldes zusammengefasst. Der Junioren-Sieger Sven Rippel darf sich über eine GT-Junior-Card freuen. Sie berechtigt ihn in der Saison 2012 zum kostenlosen Start an allen GT-Turnieren.

Wir freuen uns auf eine spannende Saison 2012 und wünschen allen Spielern ein gutes neues Disc Golf Jahr.

Das GT-Gremium

 

 

Die Ergebnisse der Top-3: (Vollständige Ergebnisse)

Open:
1. Plaue, Christian: 720 Punkte, 470 Euro
2. Stampfer, Dominik: 681 Punkte, 310 Euro
3. Lizotte, Simon: 542 Punkte

Damen:
1. Hellstern, Christine: 336 Punkte, 110 Euro
2. Moßig, Natalie: 261 Punkte
3. Fischer, Susann: 219 Punkte

Junioren:
1. Rippel, Sven: 417 Punkte
2. Konsorr, Kevin: 364 Punkte
3. Korth, Melvin: 270 Punkte

Master:
1. Buchholz, Frank: 623 Punkte, 135 Euro
2. Braun, George: 550 Punkte, 90 Euro
3. Meyer, Volker: 511 Punkte

Grandmaster:
1. Tkocz, Ewald: 398 Punkte, 105 Euro
2. Henseler, Lothar: 326 Punkte
3. Wiegand, Thomas: 240 Punkte

Senior Grandmaster:
1. Puliafito, Franco: 127 Punkte
2. Erdmann, William: 77 Punkte
3. Schneider, Viro: 32 Punkte

Legend:
1. Kelton, Bill: 77 Punkte
2. Behrendt, Hans: 74 Punkte
3. Leifermann, Willy: 44 Punkte

© 2010-2017 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)