Kevin Konsorr gewinnt 3. Glandorf Open

21.9.2011 | Markus Bayer. Bei angenehmem Spätsommerwetter machten sich am vergangenen Samstag 33 Teilnehmer aus ganz NRW sowie den angrenzenden Bundesländern auf dem Weg nach Glandorf, um einen entspannten Disc-Golf-Tag auf dem Dinkelhof Horstmann zu verbringen.

Bereits auf den ersten 2 Runden zeigte sich, dass auch diesmal kein Weg an den Lünener Junioren vorbei führen würde. Zur Mittagspause führte Kevin Konsorr die Juniors Division mit herausragenden 46 Würfen vor Sven Rippel mit 50 Würfen an. In der offenen Klasse führte Jonas Schäfers aus Köln mit 49 Würfen vor Hartmut Wahrmann (51) und Jürgen Hengstler (55). In der Masters Division sollte sich ein spannender Wettkampf entwickeln, hier lag Wolfgang Kraus aus Rüsselsheim mit 51 Würfen knapp vor Michael Voglmeyer und Andre Klawonn (Je 52).

Großer Jubel bereits am Vormittag: Josef Rippel aus Lünen holte sich den Ace-Pool auf Bahn 2, einer ca. 60 m langen Blind-Hole-Hyzer-Bahn, welche über einen 30m langen Teich gespielt werden musste. Klar, dass das anschließend gebührend gefeiert werden musste.

In der Mittagspause wurden die Spieler wieder bestens durch den Dinkelhof Horstmann in Form eines Pizza-Buffets verköstigt. Im vergangenen Jahr verschechterten sich in der darauffolgenden Runde 21 Teilnehmer, in diesem Jahr war die Quote etwas besser.

Um den Rundkurs um den Dinkelhof abwechslungreicher zu gestalten, wurden die Bahnen 1,2 und 4 komplett verändert, die schwierige Tunnelbahnn 3 wurde verlängert und an der langen Bahn 9 (/160 m) war man jetzt gezwungen, eine lange Rechtskurve zu spielen.

In beiden folgenden Runden entwickelte sich in allen Divisions ein packender Zweikampf an der Spitze. Bei den Juniors führte weiterhin Kevin Konsorr (96) knapp vor Sven Rippel (97), in der offenen Klasse lag Jonas Schäfers (100) vor Hartmut Wahrmann (101), dem mit einer 22 in Runde 4 die beste Runde des Turniers gelang. In der Masters-Klasse hatten sich zu diesem Zeitpunkt Wolfgang Kraus und Michael Voglmeyer mit je 102 Würfen bereits weit abgesetzt.

Nach der Kaffeepause noch einmal gestärkt spielten alle Teilnehmer die 5. Runde in ihren jeweiligen Divisions. Bei den Juniors konnte Kevin Konsorr seinen Vorsprung wieder ausbauen und gewann mit 119 Würfen nach einer starken 23er Schlussrunde vor Sven Rippel (122) und Melvin Korth (139) auch das Gesamt-Turnier.

In der offenen Divison konnte sich Hartmut Wahrmann (124) im Schlussspurt gegen Jonas Schäfers (126) durchsetzen, auf den weiteren Plätzen landeten Jürgen Hengstler (139) und Mathias Reichenbach (141).

In der Masters Division gewann Michael Vogelmeyer (126) vor Wolfgang Kraus(130), Andre Klawonn (137) und Josef Rippel (141).

In Rahmen der abschließenden Siegerehrung wurde den jeweiligen Erstplatzierten neben den obligatorischen Urkunden ein 3-Liter-Krug Dinkelbier überreicht, der Juniors-Sieger durfte sich über einen Discmania-P1-Putter freuen.

Einen Sonderpreis in Form einer I-dyed Champion Groove erhielt Hartmut Wahrmann, welcher den CTP – Wettbewerb für sich entscheiden konnte. An der Bahn 5,einer baumbestanden, leicht abfallenden 65 m – Linkskurve gelang ihm das Kunststück, die Scheibe direkt auf der Tüte mit den CTP – Utensilien in nur 23cm Abstandvon der Stange zu parken.

Sofern sich im bereits dichtgedrängten NRW-Turnierkalender für 2012 noch ein Termin finden lässt, werden die 4. Glandorf Open im nächsten Jahr wieder fester Bestandteil der NRW – und der German Tour sein.

Vielen Dank allen Teilnehmern fürs Kommen, dem Dinkelhof und dem Discmania Online Shop für das Sponsoring der Sachpreise und natürlich dem Dinkelhof Horstmann für das gewohnt professionelle und leckere Catering.

© 2010-2017 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)