Die Tee-Timers freuen sich auf die 3. Wolfenbüttel Open

14.8.2011 | Stefan Brandes. Ein echter Saison-Höhepunkt für Disc Golfer aus ganz Deutschland findet am Samstag, den 20.8.2011 ab 9 Uhr in Wolfenbüttel im Seeliger Park und auf der Reiterwiese statt. Die Tee-Timers veranstalten bereits zum dritten Mal ein großes Turnier im Rahmen der German Tour und der SONen-Tour. „Wir waren schon nach wenigen Tagen ausgebucht, hätten fast 100 Leute starten lassen können“, freut sich Turnierdirektor Stefan Wedekind. Mehr als 72 Startplätze könne er aber nicht vergeben, damit sei die Kapazität der Anlage erschöpft. Auch im 10 km entfernten Braunschweig, wo nur einen Tag später im Westpark die 1. Welfen Trophy ausgespielt wird, ist das Turnier ausgebucht.

Fritz Richter

Der rege Zuspruch bestätigt die Überlegungen, die Frank Brügmann und Fritz Richter im Winter bei der Planung der Doppelveranstaltung angestellt haben: „Zweimal C- statt einmal B-Turnier, so gibt es am zweiten Tag quasi eine neue Chance für alle“, erläutert Richter. Dennoch soll es im nächsten Jahr aber auf jeden Fall ein B-Turnier im Braunschweiger Land geben, das sich mehr und mehr zu einer Disc-Golf-Hochburg entwickelt hat. Allein in diesem Jahr haben mit Schöningen, Wolfsburg, Wolfenbüttel und Peine vier neue Parcours eröffnet, Groß Ilsede und Salzgitter werden noch folgen.

Tobias Behrens

Auch sportlich geht es in Süd-Ost-Niedersachsen aufwärts. Neben den etablierten Leuten wie Frank Brügmann und Michl Cohrs gibt es aufstrebende Spieler. Tobias Behrens, Sieger des C-Turniers am Tankumsee Anfang Juli, Gene Rüdiger und Jan Janke haben in den letzten Monaten nachdrücklich auf sich aufmerksam gemacht. „Wenn alles gut läuft, könnten Plätze unter den Top Ten für uns herausspringen“, blickt Behrens optimistisch nach vorn.

Marvin Tetzel

Die optimalen Trainingsbedingungen tragen also Früchte für die Tee-Timers, wie Rüdiger berichtet: „Wir haben hier 27 Bahnen in der Stadt, das ist bundesweit einmalig.“ Außerdem seien auch die anderen Anlagen der Region schnell zu erreichen und würden für Abwechslung sorgen. Auch Marvin Tetzel, Mitfavorit bei den Junioren, profitiert davon. Erst letzte Woche hat er auf Bahn 9 im Seeliger Park sein erstes Ass geworfen.

Infos: http://tee-timers.de

© 2010-2017 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)