1. Beez Feeze in Bad Wörishofen

23.5.2011 | Michael Fischer. Es erwartete uns traumhaftes Wetter mit fast 20 Grad in den Morgenstunden, gut gelaunte Teilnehmer und eine wunderschöne Location. Da der Ostpark ein öffentlicher Park in Bad Wörishofen ist, wurde dieser extra für das Turnier abgesperrt und Fußgänger und Radlfahrer auf fliegende Scheiben vorgewarnt!

Um kurz vor 10.00 Uhr begrüßte Michael Fischer, unter lautem Kirchengebimmel, alle Teilnehmer die aus München, Weilheim, Augsburg und Ofterschwang angereist waren. Diese nahmen derweil ein kleines Frühstück mit Kuchen und Kaffee ein um sich für die erste von drei Runden zu stärken! Und dann ging es los! Bad Wörishofen eröffnete sein erstes Disc-Golf-Turnier!

Es wurden vier Flights mit jeweils vier Spieler ausgewürfelt und auf die elf Bahnen aufgeteilt. Der ein oder andere Spieler war gerne bereit, eine kurze Unterbrechung einzulegen, um den interessierten Zuschauern diesen tollen Sport zu erklären und näher zu bringen. Gegen 12.00 Uhr war die erste Runde auch schon vorbei, die Markus Plattek und Peter Gaßner mit zwei unter Par für sich entscheiden konnten.

Die Temperaturen stiegen, wie man auch in den Gesichtern der Teilnehmer gesehen hat. Mit hochroten Köpfen ging es an den Getränkestand zu Wasser, Limo und Bier. Letzteres hob man sich dann aber für das Ende des Turniers auf.

Zwischendurch gesellte sich auch Bad Wörishofens Bürgermeister Klaus Holetschek dazu, der von uns eine Einladung erhalten hatte. Michael Fischer stieß mit ihm und Robby Holzmann vom Kreisjugendring Bad Wörishofen auf die Gründung und Eintragung des ersten Vereins in Bad Wörishofen-Gartenstadt an. Herrn Holetscheck wollten wir zeigen, welch tolle Gemeinschaft der Disc-Golf-Sport hat. Gespräche um einen eigenen, festen Disc-Golf-Park in Bad Wörishofen haben wir bereits mit ihm geführt und sicherlich mit diesem Turnier sein Interesse weiter geweckt. Schließlich ließ er es sich nicht nehmen, selber eine Scheibe zu werfen und mit dem ersten Flight der zweiten Runde (Markus Plattek, Michael Fischer, Tobias Fuchs und Tanja Dörner) mitzulaufen.

Somit ging es in die zweite Runde. Vorher wurde Bahn acht umgebaut, da man einheitlich gesehen und beschlossen hatte, dass die Frequentierung am Spielplatz bereits zu hoch war und für die Kleinsten Zuschauer zu gefährlich wurde.

Gegen Ende der zweiten Runde, welche an Markus Plattek mit -3, Tobias Fuchs mit -1 und Murat Berker mit +1 ging, zogen sich so langsam die Wolken zu und es begann ein „wenig“ zu winden. Deshalb wurde die zweite Pause knapp gehalten, damit die dritte Runde schnell gespielt werden konnte um anschließend die Finalrunde auszutragen.

Es wurde zunehmend stürmischer und die Temperaturen sanken. Es donnerte, das Gewitter zog aber nach ein paar Tropfen Regen an uns vorbei, und es wurde ohne Unterbrechung weitergespielt. Jetzt sah man jedoch deutlich, dass der Wind manchem Spieler seine guten Zahlen der ersten beiden Runden in den Keller zog.

Leider gab es auch zwei „Scheibenopfer“ zu beklagen. Nils Haag und Sascha Brandner versanken jeweils eine Scheibe im See. Aber darum wird sich der Tauchverein kümmern!

Für das Finale konnten sich dann erwartungsgemäß Markus Plattek, Peter Gaßner und Südstaatentour-Initiator Tobias Fuchs qualifizieren. Auf vier umgebauten Bahnen wurde dann der Sieg ausgespielt. Einmal quer über den Ostpark gespielt, durch die wunderschöne Apfel-, und Kirsch-Allee, zum Spielplatz, in den Korb über der Kletterwand. Tobias Fuchs ließ es sich nicht nehmen und erkundete dabei die Büsche genauestens.

Auch nach einem langen Tag, wollten die drei noch kein Ende sehen. Sie bauten den Korb vor einer Rutsche auf, erklammen den Turm und versuchten sich dabei, im Rutschen den Korb zu treffen, was jedoch keinem gelang. Ein Spaß war es aber für alle!

Bei der anschließenden Siegerehrung wurde nochmal kräftig die Werbetrommel für Bad Wörishofen gerührt, damit auch alle wiederkommen. Alle Teilnehmer erhielten eine Tasche mit kleinen Präsenten. Die drei Erstplatzierten jeweils noch ein kleines Extra.

Wir danken allen Spielern, die dieses Turnier mit ihrer Teilnahme so toll unterstützt und ermöglicht haben. Wir hoffen es haben sich alle wohlgefühlt und kommen im nächsten Jahr wieder in die Kneippstadt.

Danke, Paul Davies, für die tollen Bilder und dass Du es einrichten konntest zu kommen. Selbstverständlich werden wir uns bei den „Allgäu Open“ am 29. Mai und zum „Big Hill King“ am 25. und 26. Juni 2011 revangieren.

Danke auch an die Stadt Bad Wörishofen, das Bauamt und den Kreisjugendring, die ehrenamtlich Ihren Sonntag im Freibad für das leibliche Wohl unserer Spieler opferten.

An alle, die Zeit in der Küche verbrachten, um leckeren Kuchen zu backen, ein Dankeschön!

Ein „special thanx“ und „high five“ gehen an Murat Berker aus Augsburg, der uns sieben Körbe zur Verfügung stellte und natürlich an Tobias Fuchs, der vier Körbe in seinem kleinen Vehikel mitbrachte. Vielen, vielen Dank für diese tolle Zusammenarbeit. Wir hoffen, dass dies im nächsten Jahr für das nächste Turnier nicht nötig sein wird und unsere eigenen festen Körbe installiert sind.

Weitere Fotos gibt’s auf www.beezonchains.de

Ergebnisse hier

© 2010-2016 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)