Doppeltes German-Tour-Comeback der Hyzernauts

14.2.2011 | Susann Fischer und Manja Pfeiffer. Irgendwann wollen die Hyzernauts ja ein Turnier auf dem Mond spielen. Bis es so weit ist, widmen sich die Spieler aber weiterhin den Körben auf der Erde. Erstmals seit 2008 beteiligen sich die Potsdamer Hyzernauts in diesem Jahr wieder als Veranstalter an der German Tour – und zwar gleich mit zwei Turnieren.

Wegen der geplanten Mond-Mission und des dazu nötigen Astronautenscheibentrainings wird zum einen der „Luna Cup“ ins Leben gerufen. Dieser wird erstmals am 16. April 2011 im Potsdamer Volkspark veranstaltet. Für dieses C-Turnier der German Tour wird der Parcours um vier Körbe und auf 18 Bahnen erweitert. Für eine Raketengebühr von 10 Euro gibt es bei üblicher Erdanziehungskraft ein warmes Mittagessen, genügend Hindernisse auf den Bahnen und eine mondmäßige Überraschung für den Sieger.

Im September werden die Hyzernauts dann die „3. Potsdam Open“ veranstalten. Nachdem das Turnier in den vergangenen zwei Jahren außerhalb des Sonnensystems ausgetragen wurde, kehrt es nun auf der Erde zurück. Die „3. Potsdam Open“ werden am 10. und 11. September als B-Turnier der German Tour ausgetragen. Einen Tag zuvor können bereits Doubles gespielt werden. Auch bei diesem Turnier wird der Kurs auf 18 Bahnen erweitert. Gegenüber dem C-Turnier wird der Kurs zudem etwas schwerer gestaltet werden. Im Startgeld von voraussichtlich rund 30 Euro werden zwei Mahlzeiten und die Players Party am Samstagabend enthalten sein.

Mit den Turnieren will der Verein auch seiner wachsenden Mitgliederschar gerecht werden. Zählten die Hyzernauts im Jahr 2006 weniger als 20 Mitglieder, ist der Verein inzwischen auf deutlich mehr als 50 Scheibenfans gewachsen. Der Disc Golf Magazin „Birdie“ kürte die Hyzernauts kürzlich auch deshalb als herausragenden „Verein der Dekade“.

Der wichtigste Grund für das Wachstum ist der Potsdamer Kurs auf dem ehemaligen Gelände der Bundesgartenschau 2001. Durch die Ende 2006 fest installierte Anlage im heutigen Volkspark haben zahlreiche neue Spieler Disc Golf als Hobby entdeckt, einige von ihnen haben sich bereits in der deutschen Turnierszene einen Namen gemacht. Kein Wunder, die Hyzernauts trainieren viel. Schließlich können nur die besten Disc Golfer zum Mond fliegen, einen Korb in der Kraterlandschaft aufstellen und mit der Erde im Rücken Scheiben werfen.

Details zu den Turnieren findet ihr hier:

1. Potsdamer Luna Cup (Anmeldung ab 16.2. 2011):

www.lunacup.wordpress.com

3. Potsdam Open (Anmeldung ab 10.6.2011:

www.hyzernauts.de

Aktuelle Infos der Potsdamer Disc Golfer findet hier zudem hier:

http://disc-golf.tumblr.com/

© 2010-2017 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)