Zweiter EuroTour-Erfolg für Sylvain Gouge

24.8.2010 – Von Ewald Tkocz. Sylvain Gouge hat sich mit seinem Sieg beim 9. Turnier der EuroTour in Maillen/Belgien eindrucksvoll als Mitfavorit bei der Europameisterschaft ins Gespräch gebracht. Gouge hatte bereits die Swiss Open in Genf im Stechen gegen Oscar Stenfelt für sich entschieden. Der Franzose gewann in der Open-Division überlegen mit sieben Würfen Vorsprung vor seinem überraschend starken Landsmann Vincent Lemoigne. Europameister Ville Piippo und Tony Ferro aus der Schweiz teilten sich Platz drei. Marco Lehousse (Belgien) wurde Fünfter. Die beiden Junioren Félix Ban (Frankreich) und Maxime Tanghe (Belgien) verfehlten das Finale der besten acht Open-Spieler nur um drei Würfe und belegten wurfgleich Rang zwölf.

Mit dem besten Finalergebnis schob sich Jean-Louis Tanghe (Belgien) noch an dem nach drei Runden führenden Engländer Derek Robins und Kari Vesala aus Finnland vorbei und gewann bei den Masters. Uwe Schlüter wurde 21. Bei den Damen gab es mit Erika Lagasse ebenfalls einen französischen Erfolg. Sie siegte vor den beiden Schweizerinnen
Natalie Hollokoi und Irene Gertsch. Bei den Grandmasters feierte Paul Francz seinen dritten Saisonsieg in der EuroTour mit acht Würfen Vorsprung auf den Engländer Charlie Mead. Die weiteren Sieger: Franco Puliafito (Schweiz) bei den Senior Grandmastern, Adrien Pontieux in der Advanced-Klasse und Guillaume Tanghe bei den Junioren.

Ergebnisse hier

© 2010-2017 Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV)